Evernote für Android-Update: Dokumente scannen, annotieren und den Mülleimer leeren

evernote artikel logoEvernote ist eines der Urgesteine digitaler Notizverwaltung. Das Tool hat in der Android-Version nun ein Update erhalten, das neue Scan- und Verwaltungs-Funktionen im Gepäck hat. Ein Redesign hat die Kamera-Abteilung der App erhalten, sie kommt nun mit zwei Scan-Modi, einen automatischen und einen manuellen. Im automatischen Modus können Dokumente gescannt werden, die dann automatisch beschnitten und angepasst werden. Scans, die kürzlich vorgenommen wurden, werden in einer Galerie gesammelt und können von dort aus weiterverwendet werden, also auch im Nachhinein. Die automatische Anpassung von Scans entfällt beim manuellen Modus. Eine Neuerung beim Scannen gibt es auch für Evernote Premium-Nutzer. Visitenkarten werden automatisch erkannt und die Informationen ausgelesen. Vor dem Abspeichern kann der Nutzer diese überprüfen und eventuell anpassen.

evernote_android

Notizen mit Bemerkungen versehen, auch das ist in der neuen Version möglich. Text, Stempel, Pfeile – es gibt einige Optionen, die man auf Bilder bringen kann. Als Premium-Nutzer lassen sich sogar an Notizen angehängte PDF-Dateien mit Bemerkungen versehen.

Der Editor für Notizen zeigt in der neuen Version mehr auf dem Display an, die Notizen werden zu einer besseren Anzeige angepasst. Bei der Verwaltung von Notizen kann man nun mehrere zusammenführen. Man hält dazu eine Notiz lange gedrückt und wählt danach die aus, die angefügt werden sollen. Zu guter Letzt kann man nun auch den Papierkorb innerhalb der App leeren. Die neue Version ist ab sofort verfügbar.

(Quelle: Evernote)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Schön, das erspart mir die Kombination von Evernote mit Camscanner. 🙂

  2. Gerade ausprobiert: Das Bild wird nicht nur gedreht und beschnitten, sondern auch ein Kontrastausgleich gemacht. Erstaunlich, dass Evernote diese Verbesserung nicht mehr herausgehoben hat, hätte ich beinahe verpasst. Danke Sascha.

  3. Wirklich ein herausragendes Update – damit kann ich CamScanner in Rente schicken und alles direkt in Evernote erledigen. Klasse! 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.