EU-Kommission will über eine Mrd. Euro in schnellere Internetanbindungen investieren

Die EU-Kommission will mit einer Investition von über einer Mrd. Euro die Internet-Infrastruktur in der Europäischen Union aufbessern. Das Geld soll nicht nur in die Gigabit-Anbindung von Haushalten fließen, sondern auch in 5G-Netze gepumpt werden. Das Geld wird innerhalb der nächsten drei Jahre ausgegeben.

Erhalten werden die Mittel sowohl öffentliche als auch private Akteure, die Gigabit-Internet und 5G ausbauen. Ziel sei es, dass bis 2030 alle Haushalte in der EU eine Gigabit-Anbindung nutzen können, wenn sie dies wünschen und, dass in allen Wohngebieten 5G zur Verfügung stehe. Anspruchsvolle Ziele, bei denen wohl schon jetzt absehbar ist, dass sie sicherlich nicht erreicht werden. Wenn ich mich etwa in deutschen Großstädten umsehe, dann ist selbst dort oft nur ein Anschluss mit 20 Mbit/s verfügbar. In ländlichen Regionen sieht es teilweise noch komplizierter aus.

Die Initiative gehört zu „Connecting Europe Facility – Digital“ oder kurz CEF. Man blickt dabei auch auf grenzüberschreitende Infrastruktur und Backbone-Netze. Deswegen will man etwa auch digitale Plattformen fördern, die mit den Verkehrs- und Energieinfrastrukturen zusammenhängen. Im Januar 2022 soll es dann noch mehr Details zum Finanzierungsprogramm geben. Dann soll es auch Angaben zu den Vergabeverfahren geben. Bis 2027 will man dann sogar 2 Mrd. Euro investieren. Die Initiative ist Teil des größeren CEF-Programms, das von 2021 bis 2027 über Mittel von 33,7 Mrd. Euro verfügt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Was ist eine Mrd. für die gesamt EU?
    Richtig – Nichts

  2. Toll in 5G investieren. Warum nicht nur in Glasfaser welches wahrscheinlich die nächsten 50 Jahre ausreicht?
    1 Milliarde für Europa ist nichts.

    • Vor 20(!) Jahren waren 56kBit (bzw. 64kBit ISDN, mit Kanalbündelung 128kBit) der Hammer/Renner, heute ist es 1GBit.
      Worauf basieren Sie die Aussage, in 50(!) Jahren reiche gemeine Glasfaser (die übrigens im Gegensatz zu Kupfer schnell altert, aller 10-20 Jahre getauscht werden muss) noch aus?

  3. Wobei Glasfaser Deutschland 6 Mrd alleine in Deutschland investiert..

  4. Toll. Dann werden die Großstädte wie immer mit noch schnellerem Internet versorgt und die ländlichen Regionen kriegen nichts ab

  5. Ist recht wenig was die da an Gelder zur Verfügung stellen wollen.

    Für Deutschland ist dies wohl eher interessant und was ich aus unserer Gemeinde gehört habe, will man sich da ab 2023 beteiligen.

    https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_20_2132

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.