Epic gegen Apple: Antrag auf Aufschub für Änderungen im App Store stattgegeben

Der Rechtsstreit zwischen Epic und Apple dauert nun schon eine gefühlte halbe Ewigkeit an. Als letzte Entwicklung wurde durch ein zuständiges Gericht entschieden, dass Apple in seinem App Store externe Zahlungsoptionen erlauben müsse. Hierfür wurde dem Unternehmen bis zum 9. Dezember dieses Jahres Zeit eingeräumt. Apple reagierte umgehend und bat um einen Aufschub. Jenem Antrag ist jetzt laut US-Medienberichten stattgegeben worden, was dem Unternehmen dann doch wieder ein wenig mehr Zeit einräumt, die Änderungen in den App Store einzupflegen. Ein vorheriger Antrag diesbezüglich war erst noch abgelehnt worden.

Die ursprüngliche Entscheidung der zuständigen Richterin Rogers war es, dass Apple seine App-Store-Richtlinien so anpasst, dass Entwickler die Möglichkeit bekommen, auf Zahlungsoptionen von Drittanbietern zurückzugreifen. Dies widerspricht den bisherigen Richtlinien des App Stores. Der jetzt stattgegebene Aufschub bedeutet, dass die Änderungen bis zum Abschluss des Berufungsverfahrens auf Eis gelegt werden. Laut Apple sei es äußert umständlich, die angeordneten Änderungen umzusetzen und die Zeit bis zum 9. Dezember 2021 reiche schlicht nicht aus. Es könnte Monate dauern, bis alle anfallenden Fragen geklärt und Barrieren beseitigt wären, so Apple weiter.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich gehe mal davon aus, das betrifft lediglich Nutzer in den USA?
    Im Rest der Welt wird doch sicher weiterhin nur Zahlung direkt per Appstore zugelassen(?)

    • Darum geht es doch gar nicht. Sie müssen nur gestatten, dass die Anbieter eine Alternative Möglichkeit haben. Also beispielsweise einen Kaufen-Link in der App platzieren dürfen, als Alternative zum InApp-Kauf (von dem Apple 30 Prozent bekommen).

      Die Zukunft wird zeigen, wie das läuft. Große Anbieter werden es sich bestimmt erlauben können, die InApp-Käufe dann einzustellen. Einfach weil die 30 Prozent eben sehr viel sind.

  2. Ich bin ein Apple FanBoy. Ich liebe die Geräte und ja die sind immer mega überteuert. Aber allein dadurch, dass die mega überteuert sind, sollte das Apple ausreichen. Die kriegen einfach den Hals nicht voll -.-*

    Ich würde mich echt freuen, wenn bei iOS die gleiche Möglichkeit gäbe, Software aus dritter Quelle zu installieren, wie bei macOS.

    Willste Sicherheit = lässt du wie es ist.
    Willste Software aus dritter Quelle installieren = extra die Möglichkeit in den Einstellungen aktivieren.

    => alle sind glücklich

    • Oder du kaufst dir einfach ein Android-Gerät. Darum geht es hier btw. nicht. Du wirst unter iOS auch in Zukunft keine Apps aus Drittquellen installieren können.
      Aber womöglich wenigstens In-App-Käufe am App Store vorbei. Wobei das ohnehin nur die machen werden, die sich auch die 30% leisten könnten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.