Energieversorger EWE startet neues IPTV-Produkt: ZuhauseTV

Der Energieversorger EWE startet ein neues IPTV-Produkt, ZuhauseTV, und setzt dafür eine Hardware-Lösung von ocilion ein. EWE verspricht eine Komplettlösung aus 4K-Set-Top-Box, Apps und Content für den Nordwesten Deutschlands. Das IPTV-Angebot ergänze laut dem Unternehmen das vorhandene Zuhause-Portfolio rund um Strom, Gas, Mobilfunk und Internet (Glasfaser)

Die IPTV-Lösung von ocilion, welche EWE da nun mit ins Programm nimm, ermöglicht beispielsweise das Aufzeichnen in der Cloud, zeitversetztes Fernsehen (Replay) und setzt auf eine Benutzeroberfläche im Design von EWE. Das neue Angebot ZuhauseTV soll noch in diesem Jahr starten. Dann wird es wohl auch weitere Details zu den Preisen und der konkreten Verfügbarkeit geben. Die IPTV-Komplettlösung wird in der Infrastruktur von EWE gehostet und ermögliche die laufende Erweiterung des Angebots um neue Funktionen und zusätzlichen Content.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Christian says:

    Die sollten sich mal lieber darum kümmern, dass deren Anschlüsse IPV6 bekommen. Das ist etwas was wirklich nervt und einfach nicht mehr zeitgemäß ist …

  2. Sieht genau aus wie Magenta TV, könnte mir durchaus vorstellen dass das ein wenig mit der Glasfaser Nordwest Kooperation mit der Telekom zusammenhängt 😀

    • Nein, Ocilion TV ist ein Anbieter aus Österreich, der mit einigen lokalen Netzanbietern zusammenarbeitet. Allerdings verstehe ich nicht so wirklich warum man diesen Anbieter nehmen sollte und nicht einen der großen Anbieter wie Magenta TV.

  3. Werde es auf jeden Fall testen. Das aktuelle TV-Produkt von denen mag ich nicht. Hätte gern Magenta-TV (das echte, nicht in der App), geht aber nicht auf meinem EWE-Glasfaseranschluss.
    Wenn die das gut machen und die Qualität entsprechend ist, freue ich mich. Waipu ist top, aber die Qualität überzeugt mich nicht komplett.

  4. verstrahlter says:

    Waipu.tv empfinde ich da aber als wesentlich attraktiver, falls …

    mehr als ein Endgerät genutzt werden soll und die Senderauswahl (PayTV!) ein Thema ist.

    Die verfügbaren Infos lassen diese zwei Punkte zumindest bei monatlich ~€3 „Ersparnis“ nicht so gut dastehen:

    https://www.ewe.de/zuhause/tv/tv-home

  5. Kann ich es dann in TVHeadend anbinden?

    Nein?

    Dann können sie es behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.