Endgame: Proving Ground – neues Alternate Reality Game von Niantic Labs startet

Von Endgame hörten wir bereits Anfang 2014 das erste Mal. Jetzt nimmt das Alternate Reality Game von Niantic Labs, die auch für Ingress verantwortlich sind, langsam Gestalt an. Endgame: Proving Ground orientiert sich an der Buchreihe vom Bestseller-Autor James Frey. Es wird sich um ein Game handeln, bei dem Spieler Rätsel lösen müssen und natürlich gegen andere Spieler antreten werden. Der Spieler entscheidet sich für eine Linie der Menschheit (zwölf stehen zur Verfügung), die Spielfigur selbst kann angepasst werden.

Endgame

Im Laufe des Jahres soll es eine Closed Beta des Games geben, aber bereits jetzt kann man in die Welt von Endgame eintauchen. Die Story und erste Rätsel bei denen man auch bereits Punkte sammeln kann, gibt es auf der Seite von Ancient Societies. Das Game macht bereits jetzt einen sehr viel aufwändigeren Eindruck als Ingress, das von Menschen in über 200 Ländern gespielt wird. Um Endgame spielen zu können, wird übrigens ein Google+-Account benötigt.

(via Android Central)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ingress habe ich gerne gespielt und zwischendurch immer mal wieder auf Wanderschaften. Aber bislang sind die Informationen aber recht dürftig, oder ist mir was entgangen?
    Alternate Reality? Alternative Realität, man übersetzt nur Eigennamen nicht.

  2. Deafdumbblind says:

    Endgame scheint weniger ortsbasiert und mehr Rätselbasiert zu sein – zumindest im Vergleich mit Ingress.

  3. Ingress steht und fällt halt mit dem Wohnort. Mitten in der Großstadt ist das viel Spaß, weiter auserhalb kann es schon recht witzlos sein. Außer man hat dort auch ein paar Mitstreiter, mit denen man sich um die wenigen Portale kabbeln kann…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.