Emsisoft Emergency Kit 4.0 veröffentlicht: portables Anti-Malware-Tool

Seit heute ist die vierte Ausgabe des Emsisoft Emergency Kit verfügbar. Neben der aus Emsisoft Anti-Malware bekannten Erkennungsleistung kommt das kostenlose Rettungspaket zum Aufspüren und Entfernen von Schadsoftware mit einer stark verbesserten Reinigungsfunktion bei gleichzeitig geringerem Ressourcenverbrauch daher.

menu (1)

[werbung]

Sogar hartnäckigen und tief in das System eingreifende Infektionen sollen nun automatisch entfernt werden. Dabei benötigt das Emsisoft Emergency Kit knapp 80 MB weniger RAM und Updates erfolgen durch ein neues weltweites Server-Netzwerk wesentlich schneller. Für die Ersthilfe sicherlich ein Tool, welches man sich auf den USB-Stick spielen kann. Dennoch sollte man sich überlegen, ob man kompromittierte Systeme nicht durch ein hoffentlich vorher erstelltes, sauberes Image ersetzt.

Das Emsisoft Emergency Kit 4.0 bedarf nach wie vor keiner Installation und kann beispielsweise von einem USB-Stick aus direkt gestartet werden. Es werden alle Betriebssysteme von Microsoft ab Windows XP in 32 Bit und ab Vista auch in 64 Bit unterstützt. Die private Nutzung ist kostenfrei, nur im kommerziellen Einsatz fallen Lizenzgebühren an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.