Emby: Mediencenter-Software für Apple TV 4 veröffentlicht

artikel_embyMit dem neuen Apple TV hat Apple erstmals die Möglichkeit geschaffen, auch über die Streamingbox Apps nutzen zu können. Fast schon ungewohnt offen zeigt sich Apple dabei, was das Erlauben von Apps angeht, die für den Medienkonsum ausgerichtet sind. Statt darauf zu pochen, dass Nutzer medial im Apple-Kosmos bleiben, gibt es auch andere Angebote, die genutzt werden können. So sind Plex, Kodi und Infuse bereits verfügbar. Nun gesellt sich in Form von Emby eine weitere Option hinzu. Verfügbar im App Store auf dem Apple TV, bietet die App eleganten Zugriff auf Videoinhalte, Musik und Fotos. Die Suche kann entweder über verschiedene Medientypen oder auch per Spracheingabe erfolgen. Letztere erfordert tvOS 9.2. Unten in der Galerie seht Ihr noch ein paar Screenshots der App, die übrigens auch für iPhone und iPad verfügbar ist. (Danke Henry!)

Emby
Emby
Entwickler: Emby Media
Preis: Kostenlos+
  • Emby Screenshot
  • Emby Screenshot
  • Emby Screenshot
  • Emby Screenshot
  • Emby Screenshot
  • Emby Screenshot
  • Emby Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Was heißt Plex & Kodi sind bereits verfügbar?

    Lassen sich die App ganz normal über den App Store installieren oder muss man die Apps über Sideload installieren?

  2. @matze276: Kodi als App mit dem Namen „MrMC“ und Plex sind regulär über den App Store installierbar.

  3. Plex gibt es offiziell. Für KODI braucht man nach meinem Wissensstand aktuell einen Workaround.

  4. @Norman: Danke für die Info. Könnte der Apple TV ja doch bald eine Alternative im Wohnzimmer werden 🙂

    Wie sieht es mit 24p Wiedergabe aus? Gibt es Mikroruckler?

  5. MrMC ist ein wenig abgespeckt, um den Regeln des App Stores gerecht zu werden. Soweit ich weiss, sind Plugins nicht möglich oder nur eingeschränkt verfügbar. Ich nutze MrMC nicht, aber die App ist soweit ich das sehe recht beliebt im App Store.

    Ich kann daher nix zu Mikrorucklern sagen, denke aber, dass die vorhanden sind. Kodi/MRMC spielt ja einfach nur das Ausgangsmaterial ab, so dass die Framerate entscheidend bleibt. Aber vielleicht kann hier jemand etwas sagen, der MrMC nutzt. Ich könnte mich irren.

    Ich verwende Plex, bin sehr zufrieden und habe keine Ruckler mehr, aber Plex kodiert ja auch um, was wahrscheinlich das Problem behebt. 🙂

    Mittlerweile ist das Apple TV 4 für mich die geeignete Medienzentrale, kein Vergleich ZU den früheren ATV3.

  6. Hm, die Restriktionen bei Apple sind leider wirklich nervig.

    Ich will keine Forks verwenden, bei denen ich hoffen muss, dass diese auch weiter entwickelt werden.

    Da bleibt wohl der Fire TV weiterhin die erste Wahl.

  7. Emby gibt es immer noch nicht als Package für Synology NAS. Schwache Leistung.

  8. Der Entwickler von MrMC hat den Python Scripting Host entfernt der für einige Plugins/Skins benötigt wird. Gleichzeitig hat er aber auch die wichtigsten Plugins portiert und für eine spätere Version ein eigenes Plugin-System angekündigt. Im App Store ist es nicht erlaubt ausführbaren Code nachzuladen, aus gutem Grund.

  9. Die gelegentlichen Ruckler beim Filme schauen (auch aus dem Itunes Store) nerven mich, ich verstehe nicht warum das nicht besser geht.

    Beim ATV3 ist mir das nicht so aufgefallen .

  10. Henry Jones Jr. says:

    Meiner Meinung ist Emby das bessere Plex. Ich nutze beide Systeme (um die aktuellen Entwicklungen zu verfolgen) und habe bei Emby doch einige Vorteile gegenüber Plex gefunden:

    -Quick Sync Support (Transcoding)

    -Multiuser auch in der kostenfreien Version (besonders interessant zwecks Jugendfreigabe)

    -Chromecast DTS zu AC3 konvertierung

    -Bessere Episodenzuordnung bei Serien

    -besserer Kodisupport

    -Wesentlich besserer Community-Support

    -günstigere (50$ weniger) Lebenszeit Mitgliedschaft

    -kein Hund als Maskottchen 🙂

    Was mir noch fehlt, ist ein richtiger Raspi Klient und WOL.
    Eine unkomplizierte Synology Unterstützung ist sicherlich auch noch für einige Interessant, aber daran wird wohl gearbeitet (auch wenn es jetzt schon möglich ist, aber eben mit gefrickel)

  11. Henry Jones Jr. says:

    PS: für das Apple TV 4 soll es zukünftig noch einen besseren Medienplayer geben, der mehr Formate unterstützt. Aktuell wird noch der interne Medienplayer verwendet.
    Das Apple TV wird immer interessanter, auch wenn einige Dinge fehlen (24p, DTS-, HD-Audio, 4k)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.