DockPhone lässt Euch Anrufe vom Mac aus starten

Apple hat in OS X Yosemite und iOS 8 das Continuity-Feature eingeführt, welches das Telefonieren über einen Mac ermöglicht. Der Anruf selbst wird hierbei über das iPhone geführt, der Mac dient quasi nur als Freisprecheinrichtung mit Rufannahme und der Möglichkeit einen Anruf zu beenden. Einen Anruf vom Mac aus zu initiieren ist über FaceTime möglich, dies erfordert jedoch einige Schritte und ist alles andere als zeitsparend. DockPhone löst dieses Problem und funktioniert genau so, wie man es sich vorstellt.

PhoneDock

DockPhone gibt es für 89 Cent im Mac App Store, die App kommt ist schlank und kommt ohne Einstellungen daher. Während der Installation muss man der App Zugriff auf die Kontakte gewähren, ebenso muss man den Zugriff auf das Mikrofon erlauben, damit man auch Namen von Personen einsprechen kann, die man anrufen möchte. Ist dies erledigt, öffnet sich beim Klick auf PhoneDock eine Suchleiste, die an die Spotlight-Suche erinnert. Entweder tippt man nun den Namen ein oder spricht ihn einfach. Man kann dann aus den Kontakten auswählen und diese direkt anrufen.

Die Diktierfunktion wollte in einem Test nicht so gut funktionieren, wie es bei Tech Crunch beschrieben ist. Woran das liegt kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen. Aber bei mir werden Namen nur mit Glück erkannt (ein Eigenverschulden schließe ich aus, da ich sonst nie Probleme mit der Spracheingabe habe, egal auf welchem System). Aber auch ohne die Spracheingabe der Namen ist die App super und erledigt den Job des Anrufens exakt so, wie man es sich eigentlich direkt aus dem System heraus gewünscht hätte. Sehr schöne Umsetzung und nicht nur für Vieltelefonierer eine lohnende Investition. (Danke Philipp!)

DockPhone
DockPhone
Entwickler: Raffael Hannemann
Preis: 1,09 €
  • DockPhone Screenshot
  • DockPhone Screenshot
  • DockPhone Screenshot
  • DockPhone Screenshot
  • DockPhone Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. Ich weiß nicht so… ich gebe den Namen der Person die ich anrufen möchte bei Spotlight ein (oder die ersten Buchstaben), drücke Enter, klicke auf „Audio“ und schon gehts los. Kann sein, dass das für manche zu kompliziert ist – ideal ist es sicher nicht aber für einen gesparten Klick ne Drittanbietersoftware installieren?

  2. Anruf geht auch ohne FaceTime. In der Kontakte App auf dem „Hörer“ klicken und schon wird angerufen.

  3. gerade probiert. Geht doch alles mit der FaceTime App. Was für „Schritte“ sind denn da nötig? o_O Starten, Kontakt suchen/Nummer wählen, fertig.

  4. Genau solche kleinen Tools waren es unter Windows die das System zugemüllt hatten. Unter OSX wird das leider auch immer mehr Mode :/

  5. Hm überlege gerade ob es mir die 89 Cent wert ist. Eigentlich find ichs nur wegen den letzten Kontakten in der Sidebar gut. Alles andere geht wirklich genau so schnell.

    An Pros: Gibt es eigentlich eine Möglichkeit das Facetime anrufe durchgestellt werden ohne das die App immer gestartet sein muss, also über einen Hintergrunddienst oder so?

  6. AppleFanBoy says:

    Abgesehen davon, dass man die Diktierfunktion nutzen kann, was wohl laut Caschy noch nicht richtig funktioniert und man in Mittteilungen die lzt. 4 Kontakte sieht, sehe ich keinen Mehrwert gegenüber den Bordmitteln. Übersehe ich etwas???

    Drücke nur cmd+space und habe somit Spotlight geöffnet,
    gebe den Kontaktnamen ein und klicke nur auf das blaue Audio Symbol. Fertig!

    Von Webpages brauche ich nur doppelt auf die Nummer klicken und dann auf „… mit iPhone verbinden“. In Mails nur mit Maus über die Nummer und dann auf „… mit iPhone verbinden“.