DJI Mini 3 Pro: Leak weist auf erhöhte Akkukapazität hin

Der Drohnenhersteller DJI plant mit der Mini 3 Pro ein neues Modell, zu dem nun bereits Informationen durchgesickert sind. Demnach werde diese Drohne im Vergleich zu Vorgängermodellen die Akkukapazität erhöhen. Das Gewicht solle dennoch unter 250 Gramm verbleiben.

Als weitere Upgrades gegenüber dem letzten Non-Pro-Modell (DJI Mini 2) sollen Sensoren zum automatischen Ausweichen von Hindernissen an Bord sein. Die Kamera soll mit einer maximalen Blende von f/1.7 daherkommen, wodurch schon einmal mehr Licht aufgenommen würde, als bei der älteren DJI Mini 2, die nur auf f/2.8 kommt. Für den Akku stehen indessen 2.453 mAh im Raum. Da blieb die Mini 2 bei 2.250 mAh stehen. Ob wirklich längere Laufzeiten herauskommen, sollte man aber abwarten. Denn schließlich sind offenbar mehr Sensoren an Bord.

Wie der Preis ausfallen könnte, ist noch offen. Vielleicht wächst die DJI Mini 3 Pro da bereits über das Einstiegssegment hinaus. Ob auch eine „normale“ DJI Mini 3 erscheinen könnte, wissen wir ebenfalls nicht. Die Ankündigung der Mini 3 Pro könnte in den kommenden Wochen erfolgen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. DJI wird sich hier preislich an der Autel Nano+ orientieren müssen, dem einzigen ernsthaftem Konkurenzproduk. Preise jenseits 900Eur sind (abgesehen von Inflationseffekten) also eher nicht zu erwarten

  2. Danke für diese News!
    Dann werde ich mal meine alte Drohne vertickern, bevor die neue auf den Markt kommt. Der ewige Kreislauf…

  3. Habe vier Freunde, die sich ’ne DJI-Drohne gekauft haben voller Vorfreude. Bis auf ein Freund von den vieren, der eine Drohne z.b sehr aktiv im Urlaub nutzt, sind bei den anderen drei Leuten die Drohnen im Schrank verstaubt. Ehrlich gesagt, wüsste ich auch gar nicht was ich damit machen soll. Ich fliege mit den Dingern paar Mal, drehe meine Filmchen, ja und dann? Videos für Facebook oder ins Archiv zum Zeigen wenn Freunde mal zu Besuch sind? Mich würde mal interessieren, wie viele Leute einen wirklichen Nutzungsgrund haben für so eine Drohne. Bitte versteht mich nicht falsch, ich find die Teile cool, aber naja, ich hätte da absolut kein Bedarf in der Hinsicht.

    • Also ich nutze meine Mini 2 bei jedem Ausflug oder Urlaub den wir machen. Eröffnet mir immer wieder neue Perspektiven die ich vom Boden aus nicht habe.

    • Ich kenne einige Leute, die gerne Fotos machen, rumklettern, um bessere Perspektiven zu kriegen oder extra Wecker stellen, um bestimmte Lichtverhältnisse im Urlaub zu bekommen während andere auspennen. Dann werden die Bilder bearbeitet, bewundert und dann schaut die niemand mehr an. Manchmal besteht der Spaß einfach aus dem Machen und gar nicht so sehr aus dem Konsumieren oder Likes farmen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.