Disney+: Disney und Sony unterzeichnen Mehrjahresvertrag – Spider-Man und Co. im Anmarsch

Disney+ hat seit dem Start im letzten Jahr, auch befeuert durch die Pandemie, einen Raketen-ähnlichen Anstieg hingelegt, was die Nutzerzahlen betrifft. Lange Zeit wurde bemängelt, dass der Dienst jedoch vor allem etwas für die jüngeren Zuschauer ist, da man außer Superhelden und Star Wars natürlich hauptsächlich Pixar- und Disney-Filme hervorhob. Der National-Geographic-Teil wird da gerne mal unter den Tisch gekehrt – gehört auch nicht wirklich zum Unterhaltungsgenre, ist aber sehr sehenswert. Spätestens mit dem Hinzufügen von Star sind jedoch sehr viele Inhalte dazugekommen, die den einen oder anderen vielleicht doch zu Disney+ locken. Wer sowieso schon der Superhelden wegen dabeigewesen ist, wird auch gemerkt haben, dass die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft Spider-Man fehlt.

Das hat nun wahrscheinlich ein Ende, denn Disney und Sony haben einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet, der nicht nur dafür sorgt, dass neue Sony-Streifen ab nächsten Jahr auch bei Disney+ landen, sondern auch ältere Filme – inklusive Spider-Man – werden verfügbar sein. Der Deal umfasst alle Kinofilme von 2022 bis 2026. Zuerst werden die Filme in den Kinos landen, dann bei Netflix und dann zu Disney+/Hulu kommen.

Wer nun denkt, man werde alle Marvel-Filme bei Disney+ zu Gesicht bekommen, der liegt noch falsch, denn der von Edward Norton gespielte Hulk gehört immer noch Universal.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Das betrifft doch sicherlich nur die USA, den Sky hat ja paneuropäisch erst im letzten Jahr mit Sony Pictures mehrjährig verlängert.

  2. Tja, so kann es kommen:
    – Sony hat die Rechte an Spider-Man.
    – Sony kann diese Rechte ohne Kinos nicht effizient vermarkten.

    Das ist für Sony dumm gelaufen. Ich wünsche mir hingegen, dass Spider-Man ein Teil des MCU wird. Und diese Chancen sind gerade dramatisch gestiegen. 🙂

  3. Disney (+) auf dem Weg zur (Streaming-) Weltherrschaft 😉

    • In diesem Fall aber auch nur dritte Stufe der Vermarktung, wie eben der meiste Content bei Star (bzw. bei Star ist das meiste ja sogar eher Stufe 4-5 nach der x-fachen Verwertung im Werbe-TV).

  4. Ingo Podolak says:

    Freut mich zu hören, auf jeden fall besser als wenn Sony einen eigenen Dienst starten würde.
    Ich gehe Weiterhin davon aus das es irgendwann auf 3 Große Anbieter hinausläuft.
    Aktuelle Prognose Amazon, Netflix, Disney.
    HBO hätte Potential aber ich denke die werden sich irgendwann mit einem der 3 zusammen tun.
    Wobei Amazon Prime ein wenig eine Sonderstellung hat, da 1. keine richtige Flat und 2. die Kombi mit kostenlosem Versand.

    Sky würde ich empfehlen sich auf Sport zu konzentrieren und mit DAZN zusammen zu tun.
    Was Film/Serien angeht werden sie mit dem Weltweiten Anbietern nicht konkurrieren können wenn erstmal alle Verträge ausgelaufen sind.

    • HBO & Sky werden sich zusammentun denke ich; Wie lange Netflix souverän sein kann weiß ich nicht; Apple, Microsoft, Facebook & Google könnten auch was vom Markt abhaben wollen und Dienste aufkaufen; Wobei ja Spotify auch Teile bei Tencent hat – wie ist das bei Netflix?

      • HBO und Sky werden sich garantiert nicht zusammen tun, da HBO schon nen eigenen Streamingdienst HBO Max hat und Sky hier nur der Klotz am Bein in Deutchland ist.
        Wenn etwas passiert dann Sky & Peacock, denn das ist der Streamingdienst von Universal welche zum selben Unternehmen COMCAST gehört und auch hier Sky wieder das Problem für den Deutschlandstart ist.

  5. Wenn James Bond zu Disney + kommen würde, das wäre ein Hammer…

    https://whatsondisneyplus.com/what-sony-film-franchises-could-appear-on-disney/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.