Diesel Griffed Gen 6: Neue Wear-OS-Smartwatch vorgestellt

Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Smartwatch und habt euch für Googles Wear-OS-Plattform entschieden? Dann könnte der folgende Kandidat etwas für euch sein, denn Fossil hat eine neue Smartwatch unter der Marke Diesel veröffentlicht. 

Diesel Griffed Gen 6 heißt das gute Stück und setzt das Portfolio der Marke nach längerer Auszeit weiter fort. Ursprünglich sollte es bereits im letzten Jahr eine Smartwatch geben, die aber abgesagt wurde. Die neue Version kommt mit dem Snapdragon Wear 4100+ Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher daher. An internen Speicher gibt es insgesamt 8 GB. Mit dem neuen Schnelllademechanismus kann die Uhr innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Wear OS 3 ist bereits zum Launch der Uhr vorinstalliert. Dinge wie Bluetooth 5 LE, WLAN, GPS und NFC für die Google-Wallet-Nutzung sind natürlich mit an Bord.

Als Sprachassistent kann Amazon Alexa verwendet werden, der Assistant von Google wird noch nicht unterstützt. Die Uhr wird ab 1. Dezember für 350 US-Dollar in Silber/Schwarz und Gunmetal/Schwarz mit verschiedenen Armbändern verfügbar sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Bei den Dieselpreisen heutzutage würde ich eine elektrische Uhr vorziehen.

  2. Was ist nur los mit den Designern. Was sollen diese extrem breiten schwarzen Displayränder. Egal ob Samsung, Huawei oder jetzt diese hier.

    • ja das sehe ich auch so ich habe die ticwatch Pro 4G die hat überhaupt keinen Rand aber die gibt es gar nicht mehr, deswegen werde ich jetzt hier einfach mir neuen Akku einbauen. die neue kicwatch hat jetzt auch einen kleinen Rand

  3. Die 44mm Galaxy Watch 5 kriegt man schon für 240€ und sie kann EKG und Blutdruck. Warum sollte man da einem Anbieter, dass seinen Geräten kaum oder gar keine Softwareupdates gönnt, vorziehen, die auch noch über 100 Euro mehr haben wollen?

    • Setzt aber voraus, dass man ein Samsung-Smartphone hat. Die korrekter Frage wäre also, wieso soll ich ein Anbieter wählen, welcher mich dazu zwingt in seinem Hardware-Ökosystem zu bleiben sofern ich alle Funktionen nutzen will?

      • Hab eine Galaxy Watch 5 Pro mit einem Pixel 7 am Start. Mit EKG/Blutdruckmessung. Ging in 5min als Workaround mit dem bekannten XDA Mod. Ich finde diese nötige Nacharbeit auch wenig sinnvoll vomn Samsung, aber es ist selbst auch für Laien in Null Komma Nix zu bewerkstelligen. Aber dass man hier OS3 (Samsung und Pixel Watch haben OS3.5) ins Rennen schickt OHNE Assistant, ist schon sehr ärgerlich und eher ein NoGo. Wenn Samsung den Assistant bei der 4er nicht schleunigst nachgereicht hätte, wäre auch Samsung rausgewesen. Zum Glück war der bei der 5er von Anfang an am Start.

  4. port_shepstone says:

    Technisch also mit der 1 Jahr alten Fossil/Skagen gen6 identisch. Der Quatsch mit WearOS 3 auf den Uhren macht leider alle drei gerade vollkommen uninteressant. Eine Schande, zum Leid der Kunden.

  5. Vermutlich 400€ maue Speicherausstattung, keine eSim, kein GA zum einfachen steuern des smarten Zuhauses und nun scheinen sogar die Displayränder auch noch zu wachsen. Da fährt man mit einer Apple Watch deutlich besser egal ob SE oder eine AW 6 oder 7 die sind auch nicht wirklich teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.