Deutscher Wetterdienst veröffentlicht WarnWetter für Android und iOS

Der Deutsche Wetterdienst hat eine neue App für Android und iOS veröffentlicht. WarnWetter versorgt Euch nicht nur mit aktuellen Wetterinformationen und Aussichten, sondern kann Euch auch vor gefährlichen Wetterlagen per Pushmitteilung warnen. In folgendem Video werden die Funktionen der App ausführlich beschrieben, gar nicht so verkehrt, denn die App bietet sehr viele Möglichkeiten, sich mit dem Wetter zu beschäftigen.

Folgende Features bietet die App:

– Übersicht über die aktuelle Warnlage für Deutschland
– detaillierte Informationen zur Warnsituation vor Ort durch amtliche Warnungen incl. Warntrend
– konfigurierbare Warnelemente und Warnstufen für Push-Nachrichten
– zuschaltbare Alarmierungsfunktion bei Änderung der Warnlage vor Ort
– prognostizierte Zugbahnen u.a. von Gewitterzellen und Schneefallgebieten (Warnmonitor)
– Ortsbezogene Prognosen und aktuelle Messwerte
– DWD – Niederschlagsradar
– aktuelle Satellitenbilder
– Modellvorhersagen für warnrelevante Ereignisse wie Sturm, Dauer- oder Starkniederschläge
– Videoinformationen bei besonderen Unwetterlagen
– Optional: Google-Untergrundkarte, auf Wunsch inkl. aktueller Verkehrssituation (nur Android)

WarnWetter

Ein kurzes Ausprobieren zeigte mir, dass die App schon einmal korrekte Ist-Informationen anzeigt, wie es mit der Vorhersage und den Warnungen aussieht, vermag ich aktuell nicht zu beurteilen. Die App wirkt trotz ihrer vielfältigen Informationen übersichtlich, die konfigurierbare Startseite ist ebenfalls sehr nett. Immerhin ist die App kostenlos und werbefrei, auch Pushwarnungen muss man nicht extra bezahlen, wie es bei manch anderen solcher Apps der Fall ist.

Eine durchaus gut gelungene App, vielleicht gibt es in einer nächsten Version dann auch Unterstützung für Android Wear und die Apple Watch, wäre ja nicht ganz unpraktisch für die Nutzer der smarten Uhren.

WarnWetter
WarnWetter
Preis: Kostenlos+
WarnWetter
WarnWetter
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Endlich mal ne vernünftige App ohne teures Abo!

  2. das war auch mein erster Gedanke und mit Wear perfekt 😉

  3. Meiner Meinung nach sollten sie für wichtige Warnmeldungen direkt mit Google und Apple zusammenarbeiten damit diese via Google Now und irgendeinem Apple Pendant direkt lokal gepushed werden – ohne darauf zu hoffen dass sich die Bevölkerung eine zusätzliche App installiert.

  4. Für die erste Version echt prima, dennoch ist es ausbaufähig. Wurde jedenfalls Zeit dass der DWD hier was eigenes heraus bringt.

  5. Oops. Just in diesen Moment im HR Fernsehen

  6. Was ist mit Windows Phone?

  7. Wenn sie jetzt bei der Android Version noch widgets hinzufügen würden, könnte ich die App auch als Standard Wetterapp benutzen…

  8. DWD ist doch schon Geschichte – Beamtenverein – private Anbieter wie wetter24.de von MeteoGroup, wetteronline.de sind längst fortschrittlicher. Für genaue Wettervorhersagen und Unwetterwarnungen kommt man aber an deutschen Anbietern, auch wegen der Wetterstationen, nicht vorbei.

    Apple wird seit iOS 8 von weather.com anstatt Yahoo! beliefert, ebenfalls Google Now scheint weather.com Daten zu nutzen. Microsoft wüsste ich jetzt nicht direkt, welcher Anbieter dahinter steckt.

    Ich finde auch, dass zusätzliche Wetter Apps auf Smartphones, Desktops und Tablets unnötig sind. Einzig finde ich die Living Earth Wetter App mit 3D Weltkugel und Echtzeit Clouds ansehnlich und gut gemacht.

    Genial wäre natürlich, wenn zum Beispiel Apple eine Auswahl bereitstellen würde, z. B. in Deutschland Wetterdaten von Anbieter X.

  9. Die wohl beste Wetter-App in Deutschland ist wohl WeatherPro von der MeteoGroup. Die haben außerdem das dichteste Netz von Wetterstationen in Europa und Deutschland. Wetterwarnungen kann die App natürlich auch. Die App ist zwar nicht kostenlos, aber das ist es mir wert, da ich oft outdoor bin.

  10. Testet mal yr.no aus (gibts auch als App) – norwegischer Wetterdienst mit stündlichen vorhersagen auch für deutschland.

    Hier Bsp Hannover
    http://www.yr.no/place/Germany/Lower_Saxony/Hanover/hour_by_hour.html

  11. Geil. Danke für den sehr guten Beitrag/Tipp.

  12. @neofelis
    Die meisten Privaten Wetterdienste wie WetterOnline oder wetter.com sind nur in eines fortschrittlicher, nämlich um Vollpfosten Journalismus auf Facebook und co. zu betreiben. Die Sülze wo die da einen Phasenweise erzählen, da fliegt einen die Hutschnur weg.

  13. Sieht schon mal interessant aus. Bislang war die beste Möglichkeit den Wetterwarner zu verwenden, der auf die mobile Seite des DWDs zugriff.

    @neofelis:
    Sorry, aber Wetterwarnungen, um die es geht, gibt es zuverlässig nur vom DWD. Und meines Wissens nach greifen die allermeisten Apps auch auf deren Infos zurück

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.