Der Mars im 4 Milliarden Pixel-Panorama

Bilder, die die Schönheiten der Erde in Millionen Pixeln einfangen, sind hier im Blog gern gesehene Gäste. Ob London, Mount Everest oder Dubai – die Bilder laden zum Entdecken ein und entführen uns an entfernte Orte. Doch nicht nur die Welt lässt sich entdecken, auch von der Milchstraße gibt es schon hochauflösende Fotos. Relativ karg aber durchaus interessant wirkt der rote Planet auf mich. Der Mars.

Mars

[werbung]

Der unwirtliche Planet mit seinen Monden Phobos und Deimos, der mit Temperaturen von tagsüber 20° bis -85° nachts  zu begeistern weiss, ist mittlerweile auch abgelichtet worden. Die Kameras des Curiosity Rover geben uns einen Einblick in die fremde Welt – insgesamt wurden 295 Einzelfotos zu einem Panorama zusammengesetzt, welches den roten Planeten in 4 Milliarden Pixeln visualisiert. Wien erwähnt: karg aber interessant, am besten im Vollbildmodus zu betrachten.


Mars Gigapixel Panorama – Curiosity rover: Martian solar days 136-149 in The World (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. die Gegend ist einfach nur öde… Keine Ahnung warum da jemand mal hinfliegen soll…

  2. Wien und Österreich danken für die Erwähnung :)!

  3. Vielleicht gibt es ja Rohstoffe, die für uns nützlich werden könnten…

  4. Für solche Beiträge mag ich deinen Blog Caschy. Dieses Panorama mal mit eigenen Augen zu sehen wäre bestimmt eine extrem Unwirkliche Erfahrung. Einfach klasse.

  5. das ist doch die wüste gobi….wir waren nie auf dem mond und nie auf dem mars *fg

  6. Das muss ich mir nochmal auf einem grossen Monitor ansehen, gefällt mir so schon gut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.