Das neue Nexus 7: 1920 x 1200 Display, Benchmarks und ausführliches Hands-On-Video

Das neue Nexus 7 wird voraussichtliche heute noch vorgestellt. Wer nicht warten will, kann sich bereits jetzt ein Unboxing und Hands-On-Video anschauen. Dazu gibt es alle technischen Daten und Benchmarks. Nimmt zwar ein wenig die Vorfreude, aber wenn die Daten schon einmal verfügbar sind, warum warten?

Wie erwartet kommt das neue Nexus 7 mit Android 4.3, einem Display mit 1920 x 1200 Pixel Auflösung, einem Qualcomm S 4 Pro Prozessor und 2 GB RAM. Im Video ist die 32 GB Variante des Tablets zu sehen, es wird aber auch eine Variante mit 16 GB Speicher geben. Wie bei den Nexus-Geräten üblich, ist keine Erweiterung per microSD-Karte möglich.

[werbung] Die Benchmarks überraschen nicht, sie sind im Großen und Ganzen auf einer Höhe mit dem Nexus 4, das ja ein ähnliches Innenleben wie das neue Nexus 7 aufweist. Trotz der höheren Auflösung des neuen Nexus 7, ist dieses trotzdem leicht besser unterwegs als das Nexus 4. Dies wiederum könnte aber auch an Android 4.3 liegen.

antutu_new_nexus7

Wer sich detaillierter für die Benchmarkergebnisse interessiert, der sollte sich den Post bei Android Police anschauen. Hier wurden eine ganze Reihe unterschiedlicher Tests gemacht, die allerdings keine Überraschungen hervorbrachten.

new_nexus7_nexus10

In einem weiteren Post wird das neue Nexus 7 noch als Fotomodell missbraucht und muss sich auch neben das Nexus 10 legen. Hat man das Video gesehen, bleiben aber wohl kaum noch Fragen offen. Sobald das neue Nexus 7 offiziell ist, werden wir noch einmal darüber berichten.

Seid Ihr immer noch heiß auf das Teil? Oder schrecken die nicht ganz High-Class-Specs doch ein bisschen ab? Das neue Nexus 7 ist immer noch sehr viel Hardware für sehr wenig Geld, aber so ein Snapdragon 800 SoC, 4 GB RAM und andere Rafinessen, hätten ihm sicher auch gut zu Gesicht gestanden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Samsung_fan says:

    Hi Nettes Video aber leider kein Ton

  2. Mini HDMI hätte ihm sehr gut ins Gesicht gepasst..
    Verstehe nicht wieso das keiner einbaut! Adapter 2 Euro, kein extra Strom.. alles bestens Oo

  3. Nachdem ich die Vorabversion von 4.3 auf dem N4 getestet hab, sind mir mehr Prozessorleistung und RAM völlig schnuppe. Die Hardware reicht absolut. 4.3 ist unglaublich schnell. Lieber nen günstigen Preis beibehalten. SD Slot wäre nett, aber auch den vermisse ich nicht wirklich. Für mich bleibt es ein spannendes Gerät!

  4. Ich würde es sofort gegen mein iPad tauschen, wenn es nur 3G hätte. 🙁

  5. Christian says:

    Ohne 3G hat das Teil bei mir auch keine Chance.
    Bleib ich bei meinem Xoom2 ME.

  6. Kommt doch bestimmt eine 3g Version oder?

  7. Ich denke es kommt auf den direkten Vergleich, gegen das aktuelle N7, an.
    Die Cam wird mit Sicherheit kein Highlight, also wird man ihr nicht soviel Beachtung schenken.
    Das Display hingegen könnte einiges ausmachen. Die restlichen Specs sind toll, rechtfertigen bis jetzt aber nicht den Wechsel.
    Interessant ist eher die Frage, wie läuft das aktuelle N7 unter Android 4.3?
    Wenn 4.3 wirklich einen Boost mit sich bringt, dann spricht es mehr für die Frischzellenkur, wie für den Wechsel.

    Derzeitiges Fazit: Als Erstbeschaffung topp, für einen Wechsel aber nicht wirklich ein Anreiz.

  8. Ich finde es viel enttäuschender, dass es wieder keine 64GB Variante gibt. Vor allem, da es auch weiterhin keinen MikroSD Leser gibt.

  9. Wird gekauft. 🙂 Das erste Nexus 7 habe ich wegen der Auflösung ausgelassen. Das hier ist aber ein top Gerät zum Surfen und Filme schauen. Und fehlendes 3G finde ich nicht so tragisch, gibt ja Tethering.

  10. Ich hätte lieber bessere Hardware gehabt und ein paar Euro mehr hingelegt.
    Wenns nicht direkt mit LTE/3G kommt, ists eh uninteressant.

  11. Ungeachtet der Prozessorleistung und weiterer Hardware, kann man das Gerät für mich mit zwei Wörtern zusammenfassen: not cool!
    Ein wenig mehr Design hätte dem Nexus noch vor allem anderen gut gestanden!!

  12. Christian says:

    @melron: ich will es hoffen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.