Corona-Warn-App Version 2.13 veröffentlicht: Das ist neu

Die Corona-Warn-App Version 2.13 ist veröffentlicht worden. Mit dem Update hat man eine Papierkorb-Funktion für Zertifikate eingefügt. Nach 30 Tagen werden die Zertifikate allerdings automatisch und endgültig aus dem Papierkorb gelöscht. Nutzer können sie dort aber auch manuell endgültig löschen. Android-Nutzer kommen zu ihrem Papierkorb in der Corona-Warn-App, indem sie in der rechten oberen Ecke ihrer App die drei Punkte auswählen und dann auf „Papierkorb“ tippen.

Unter iOS ist das etwas anders, da muss man in der App nach unten wischen und dort unter „Mehr“ den „Papierkorb“ auswählen. Nutzer können ein Zertifikat, das sie gelöscht haben, auch noch einmal scannen. Befindet sich das Zertifikat noch im Papierkorb, erkennt die App es und weist die Nutzer darauf hin, dass sie es wiederherstellt. Außerdem steht Nutzern der neuen Version die 7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierung ab sofort auch auf lokaler Ebene zur Verfügung. Ferner findet ihr eine kombinierte Kachel für die 7-Tage-Inzidenzwerte vor. Version 2.13 wird schrittweise über 48 Stunden an alle Nutzer verteilt.

  • Lokale 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung
    Auf den lokalen Kacheln zur 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen wird nun zusätzlich die 7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierung angezeigt. Da diese Kennzahl nur auf Bundeslandebene verfügbar ist, wird bei Auswahl eines Kreises die Hospitalisierung zum jeweiligen Bundesland angezeigt
  • Änderung des Links zu Häufige Fragen
    Wenn Sie in der App die häufigen Fragen aufrufen, werden Sie nun auf Seiten unter coronawarn.app geleitet. Dort finden Sie mehr Details zu Ihren Fragen.
  • Zuordnung von Zertifikaten
    Die Zuordnung von Zertifikaten zu Personen wurde fehlertoleranter gestaltet. Die App ignoriert nun eine unterschiedliche Anzahl von Leerzeichen im Namen, sodass die Zertifikate unabhängig davon der gleichen Person zugeordnet werden können.
  • Zertifikate wiederherstellen
    Entfernte Zertifikate werden in einen Papierkorb verschoben. Sie können sie innerhalb von 30 Tagen wiederherstellen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.