Corona-Warn-App: Größeres Update auf Version 1.2.0 veröffentlicht

Die Corona-Warn-App bekommt aktuell ein Update auf der Plattform Android und iOS. Es handelt sich um eines der größeren Updates, welche die App bis jetzt erfahren hat. Im Rahmen der Verbesserungen zur Barrierefreiheit wurden fehlende Voiceover-Texte in der iOS-Variante der Corona-Warn-App ergänzt. Der Hinweis auf eine Risiko-Begegnung zeigt nun auch an, wann zuletzt eine Risiko-Begegnung stattgefunden hat. Wenn das Risiko seit 48 Stunden nicht mehr ermittelt wurde, zeigt die App auf dem Einstiegsbild und dem Detailbild der Risiko-Ermittlung ein unbekanntes Risiko an mit dem Hinweis, eine manuelle Risiko-Ermittlung durchzuführen. In der Android-Ausgabe der Corona-Warn-App ist es nun auch möglich, Screenshots zu erstellen und diese zu speichern oder aber auch zu teilen. Wenn die priorisierte Hintergrundaktualisierung ausgeschaltet ist, informiert die App Nutzer nun auch über dadurch entstehende Einschränkungen. Die App steht nun auch in den Sprachen Rumänisch, Bulgarisch und Polnisch zur Verfügung, dies gilt sowohl für die Android- als auch die iOS-Version. Falls noch nicht geschehen, installiert die App doch:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rki.coronawarnapp

https://apps.apple.com/de/app/corona-warn-app/id1512595757

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.