Corona-Warn-App: Gesamtkosten im nächsten Jahr wohl bei 220 Millionen Euro

Seit zwei Jahren ist die Corona-Warn-App bereits im Einsatz und wurde als Hilfsmittel gestartet, um zeitnah Infektionsketten zu erkennen und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Das Projekt ist von Anfang an umstritten und wird immer wieder kontrovers diskutiert. Vor allem deshalb, weil das Ganze nicht besonders preiswert ist. Für den Betrieb in 2022 hat man eine Kostenprognose von knapp 50 Millionen Euro vorgelegt, doch das reichte wohl nicht aus. 73 Millionen Euro hat die App uns wohl gekostet, knapp 50 Prozent mehr als vorhergesagt.

Da die Pandemie nach wie vor noch im Gange ist, hat man die Verträge bis zum 31. Mai 2023 verlängert. Das erzeugt wiederum Kosten in Höhe von 23 Millionen Euro, wodurch die Gesamtkosten für das Projekt bei 220 Millionen Euro liegen werden. Nicht unbedingt ein Schnäppchen und eben das führt dazu, dass die einen sagen, man hätte das Geld besser woanders angelegt, die anderen wiederum pro App als zentrales Element der Pandemiebekämpfung diskutieren.

AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
JOOP! Le Bain Eau de Parfum for her, blumig-fruchtiger Damenduft für die...
JOOP! Le Bain Eau de Parfum for her, blumig-fruchtiger Damenduft für die...
75 ml eau de parfum (edp) spray; duftnoten: orientalisch, blumig; ein gefühlvoller damenduft, der eine orientalische...
24,95 EUR
Bestseller Nr. 3
HUGO DEEP RED Eau de Parfum, fruchtig-orientalischer Damenduft mit Zedernholz...
HUGO DEEP RED Eau de Parfum, fruchtig-orientalischer Damenduft mit Zedernholz...
Duft für Frauen von Hugo Boss; Ein tiefes und sinnliches Parfum; Enthält florale Noten; Mit einem Hauch von Sandelholz,...
39,90 EUR

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.