Anzeige

Corona-Warn-App: Das große Update ist da

Verantwortungsvolle Nutzer, die die Corona-Warn-App auf ihrem Smartphone haben, bekommen ab sofort ein großes Update. Auf der einen Seite hat man natürlich die Verzahnung verbessert, so wurde nun der Gateway-Service gestartet. Die Corona-Tracing-Apps aus Deutschland, Italien und Irland arbeiten ab sofort Hand in Hand. Weitere Staaten folgen in Kürze. So sollen sich Infektionsketten auch über Landesgrenzen hinweg leichter identifizieren und unterbrechen lassen. Für Europa ist dies ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Covid-19.

Bei einer Infektionsmeldung könnt nach dem Update auch angeben, ob und seit wann ihr Symptome habt. Da wünschen wir euch aber natürlich, dass ihr generell von diesem Feature niemals Gebrauch machen müsst. Die Angabe der Symptome ist freiwillig. Laut dem Bundesgesundheitsministerium könnte die Einschätzung des Ansteckungsrisikos durch die Symptomangaben verbessert werden.

Für Android-Nutzer: Die Info zur Verwendung der Standort-Dienste wurde verbessert; auf Android-11-Smartphones mit EN 1.6.1 sind keine aktiven Standort-Dienste mehr notwendig.

Tut euch und anderen einen Gefallen. Nutzt die App und wahrt Abstand – schützt euch und andere. Nur, weil ihr „keinen Bock mehr auf Corona habt“ – auch durch die Omnipräsenz in den Medien – heißt das nicht, dass Covid-19 keine Gefahr mehr ist. Das Coronavirus hat trotzdem Bock auf euch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.