Corel tauft sich selbst zu Alludo um


Corel benennt seine eigene Marke in Alludo um. Corel sagt euch vermutlich durch seine Marken wie Parallels, CorelDRAW, MindManager und WinZip etwas. Nun führt man eben ein komplettes Re-branding durch. Damit soll wohl auch ein gewisser Wechsel des Fokus einhergehen.

So erklärt man: Alludo wolle „die Zukunft der Arbeit neu zu gestalten – nicht nur, wo Menschen arbeiten, sondern auch wie, wann und sogar warum sie arbeiten.“ Man will also seine Anstrengungen auf Office-Anwendungen und die Vermarktung in diese Richtung konzentrieren. Gegründet wurde Corel im Übrigen 1985 und hat auch mehrere andere Firmen übernommen – wie jüngst Awingu. So konnte man sich laut eigenen Angaben über seine ursprüngliche Marke als Grafiksoftwareexperte hinaus weiterentwickeln.

Ich nehme mal an, aus Sicht des Unternehmens weckt der Name Corel aber eben zu oft Assoziationen an speziell CorelDRAW, weswegen man jetzt zu Alludo wechselt. „Alludo“ soll im Übrigen an „all you do“ erinnern. Alludo wird dann die neue Dachmarke für Untermarken wie Parallels, Corel, MindManager und WinZip. Die Kunden müssen sich nicht auf neue Produktnamen einstellen, sie nutzen weiterhin die gleichen Produkte und Dienstleistungen der Submarken wie zuvor.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Eine der wenigen Änderungen die ich gut finde. Coreal erinnert mich nämlich noch an Corel Draw aus meiner Kindheit. Altbacken, Computer von damals, Software die man heute so nicht mehr braucht… all das verbinde ich unabsichtlich, auch wenn es sicherlich nicht korrekt ist.

  2. Corel ist nun eine Marke von Alludo.

    https://www.alludo.com/en/brands/

  3. Sorry, aber das ist doch ein echt blöder, nichtssagenden Name. Assoziationen zu „all you do“ sehe ich nicht. Ich musste eher an die ganzen Pudel-Mischlinge denken (Bobbydoodle, Schnoodle, Labradoodle) …

  4. Corel Draw war einst zu seiner Zeit ein wirklich gelungenes Produkt und Illustrator klar überlegen (der Platzhirsch hieß ja Freehand von Macromedia, das dann einfach von Adobe geschluckt und platt gemacht wurde).

    Egal, wie es benannt wird, bis auf Parallels sehe ich keine Produkte, die überzeugen können.

  5. Ich nutze immer noch sehr gerne Corel Paint Shop Pro. Für mich wesentlich intuitiver, eingängiger und nicht so aufgebläht wie Photoshop. Dazu kommt, dass man sich die Software alle 2 – 3 Jahre zum schmalen Upgrade Preis neu kauft und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.