congstar passt seine drei Datentarife an

Das zur Deutschen Telekom gehörende Mobilfunkunternehmen congstar gab heute eine Anpassung seiner drei Datentarife bekannt. Man verdopple dabei das Datenvolumen – nicht nur für Neu-, sondern auch für Bestandskunden. Beim „Daten S Tarif“ gibt es ab sofort 4 GB im LTE-Netz mit max. 25 Mbit/s für 10 Euro pro Monat. Der „Daten M Tarif“ bietet 8 GB für monatlich 16 Euro. Und 16 GB Datenvolumen gibt es im „Daten L Tarif“ für 22 Euro im Monat.

Wer mit den neuen congstar-Datentarifen schneller surfen möchte, kann jetzt auch die „LTE 50 Option“ für 5 Euro pro Monat jederzeit  hinzu- oder abbuchen. Mit der „LTE 50 Option“ surfen congstar Kunden mit max. 50 Mbit/s im LTE-Netz. Alle Datentarife sind laut Unternehmen in der Flex-Variante monatlich kündbar. Bestandskunden können über das digitale Kundencenter meincongstar oder über die Hotline 0221 79700700 ohne Aufpreis zur neuen Generation der congstar-Datentarife wechseln. Auch Bestandskunden können die LTE 50 Option monatlich zu- oder abbuchen.

Die neuen congstar Datentarife im Überblick:

congstar Daten S

  • 4 GB Datenvolumen im LTE-Netz mit max. 25 Mbit/s
  • Ohne Vertragslaufzeit wählbar
  • Kosten: 10,00 Euro pro Monat
  • LTE 50 Option für zusätzlich 5 Euro monatlich buchbar

congstar Daten M

  • 8 GB Datenvolumen im LTE-Netz mit max. 25 Mbit/s
  • Ohne Vertragslaufzeit wählbar
  • Kosten: 16,00 Euro pro Monat
  • LTE 50 Option für zusätzlich 5 Euro monatlich buchbar

congstar Daten L

  • 16 GB Datenvolumen im LTE-Netz mit max. 25 Mbit/s
  • Ohne Vertragslaufzeit wählbar
  • Kosten: 22,00 Euro pro Monat
  • LTE 50 Option für zusätzlich 5 Euro monatlich buchbar

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Der Tarif Allnet Flat S (den ich nutze) wird mir aktuell in der Congstar App unverändert mit 3 GB angezeigt… Bleibt der so…?

  2. Längst überfällig ich verstehe nicht warum es noch … Leute gibt die in dem Tarif sind.

  3. Irgendwie wirken die Congstar-Tarife weltfremd auf mich.

    Mein Magenta Prepaid M mit 2GB + 1GB Bonus +200 allnet Inklusivminuten für 9,95€/28Tage scheint mir der bessere Deal insbesondere da LTE 300 regulärer Bestandteil ist. Bei LTE 50 würde ich ja nix sagen aber 25 sind wirklich anno 2021 defintiv nicht mehr auf Ballhöhe, auch nicht im Prepaidmarkt.

    • Du vergleichst hier aber einen Datentarif mit einem Smartphone-Tarif…
      Und btw: Mir reicht LTE25. Mobil streame ich nie über mehr als ein Gerät und da reicht es selbst i.d.R. für 4K Streaming. Wo brauchst du mehr bzw. schnellere Daten? Vor allem wenn du „nur“ 3GB hast…?

    • Auch 2021 sind 25Mbit/ noch mehr als ausreichend. Bei 4-16GB Datenvolumen wird keiner auf die Idee kommen größere Downloads zu starten oder Filme in 8K zu streamen.

      • Glaube nicht dass du für alle / die Mehrheit sprechen solltest. Aber so stelle ich mir die Produktabteilung der Telekom vor. Anders kann ich mir nicht erklären, warum Datenvolumen und Mbits so niedrig sind

        • Natürlich kann ich nicht abschließend für die Gesamtheit der Mobilfunkkunden sprechen. Dennoch wird sich die Schnittmenge derer, die hohe Datenraten benötigen für große Downloads mit den Kunden die sich für einen auf maximal 16GB limitierten Tarif interessieren stark in Grenzen halten.
          Das liegt ganz einfach daran, dass regelmäßige größere Downloads mit den 16GB gar nicht erst drin sind. Der Einfachheit halber hier ein paar Beispiele für „größere“ Downloads:
          300MB = 1min 42sec = größere App oder 1h Netflix Standardqualität
          1GB = 5min 45sec (max 16x im 16GB Tarif)
          2GB = 11min 27sec (maximal 8x im 16GB Tarif)

    • Wie bzw warum hast du dazu 1GB Bonus bekommen?
      Danke!

      • Das hängt irgendwie mit der Nutzung der MagentaApp zusammen. Die hatte ich mal installiert aber dann wieder gelöscht, aber seitdem habe ich dieses 1GB extra. Kommt mir auch komisch vor aber so ist es.

    • Die Preise und Möglichkeiten bei Prepady sind auch irgendwie komisch. Irgendwie als fehlt da die Lust, das überhaupt noch großartig auszubauen. Ist im Vergleich auch nicht mehr günstig, wie es früher bei Congstar war. Ist halt einfach irgendein Anbieter zum mittleren Preis, wo nichts wirklich gut ist.

    • Wüsste nicht wo ich unterwegs mehr als 25 Mbit/s benötigen würde, vor allem bei nur 3GB Datenvolumen.
      Selbst Zuhause sind mit 25 Mbit/s problemlos UHD Streams möglich, wäre unterwegs bei 3GB ein kurzes Vergnügen.
      Da zahle ich lieber bei Penny, Norma oder Kaufland nur 7,99€ für 3GB und habe sogar eine Telefonflat dazu. Das ist der bessere Deal.

      • Bei 3GB Traffic brennt man mit 25 Mbit/s in 17 Minuten und 10 Sekunden durch das Volumen, bei den 300 Mbit/s des Vorposters braucht man nur eine Minute und 25 Sekunden um durch das Volumen für vier Wochen zu kommen. Gegeben man findet einen so schnellen Server, versteht sich.

        Wenn das kein Unterschied ist! 😉

      • Weil Leute über das Handy mehr machen als nur Nachrichten verschicken.

        • Den ganzen Kommentar zu lesen hilft…
          Mit 25Mbit/s ist eben deutlich mehr drin als nur Nachrichten zu senden. So kann man sogar UHD-Streams auf seinem 6″ Endgerät schauen, ob das Sinn macht ist insbesondere im Hinblick auf das limitierte Datenvolumen eine andere Frage.
          Aber man sieht, die Marketingteams der Anbieter haben mit Ihren großen Downspeedzahlen Ihr Ziel erreicht und es gibt viele die denken, dass man eben jene 300Mbit/s oder mehr benötigt, da sonst nichts geht, obwohl das einfach nur falsch ist und in der Realität all zu oft auch nicht erreicht wird.

    • Hast du einen Link zum Tarif für mich? Und was macht da die Angabe 28 Tage….? Das heißt, man hat drei Tage kein Netz? Oder das man den Tarif nach 28 tragen erneut buchen muss und im Monat also ca. 11 € bezahlt?

      • > Oder das man den Tarif nach 28 tragen erneut buchen muss und im Monat also ca. 11 € bezahlt?

        Dieses hier. Weil viele Menschen entweder nicht wissen, dass ein Monat mehr als vier Wochen hat oder außer stande sind, den tatsächlichen Monatsbetrag zu errechnen werden die 4 Wochen-Preise oft mit den Monatspreisen der Konkurrenz verglichen. … deshalb kann es marketingtechnisch von Vorteil sein, 4-Wochen-Preise aufzuführen.

      • Der Tarif wird wie die meisten Prepaidangebote seit einigen jahren auf 28Tage ausgepreist und ja das sind effektiv 11€ im Monat. Die Abbuchung von deinem Guthaben findet halt immer nach 28Tagen statt. Der selbe Schmu wie mit den Pseudoflats. Ein Teil vorsätzliche Kundenverwirrung ein Teil den Kunden dazu bewegen ein höheres Guthaben Vorzuhalten weil die Abbuchung vom Prepaid-Guthabenkonto immer an einem anderen tag kommt.

        https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/prepaid-tarife/magentamobil-prepaid-m

  4. Diese Tarife als Prepaid wären super. Suche immer noch einen „Urlaubs-Daten-Tarif“. Wenn man mal unterwegs ist und kein WLAN hat, dann nutze ich mein D2-Netz. Falls das mal nicht geht, würde ich gerne eine gewisse Menge einfach über einen Prepaid-Datentarif im D1-Netz buchen können. Meine Frau ist im Fair-Flat-Tarif bei congstar, da kann man das immer zu buchen – aber immer ist die dann halt auch nicht bei mir ;-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.