Chromecast mit Google TV: Neues Update verügbar

Solltet ihr einen Chromecast mit Google TV euer Eigen nennen, dann könnte genau wie bei unserem Leser Arne auch bei euch bereits das Update auf Systemversion QTS1.220504.008 zur Verfügung stehen. Jenes hebt zuallererst einmal den Sicherheitslevel des Chromecast auf Stand Mai 2022 – im Juli 2022. Zum anderen sind Verbesserungen bei der Wiedergabe von 4K- und HDR-Inhalten gemacht worden und auch die unterstützten Verbindungsstandards WLAN/Bluetooth sollen auf dem Chromecast nun noch einmal von dem Update profitieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. An die Chromecast mit Google TV-Nutzer: wie zufrieden seid ihr mit dem Stick? Die Meinung „im Netz“ ist da irgendwie nicht so positiv..

    • Sehr zufrieden, hat bei uns den FireTV ersetzt. Alle paar Monate mal braucht das Ding hier einen harten neustart, weil das Casten vom Handy nicht mehr klappt. Gut ist, dass man die komplette Fernbedienung im Handy hat, weil die kleine Flitsche vom Chromecast dauernd in irgendwelchen Sofaritzen verschwindet… 🙂

    • Der Stick ist top. Nur der RAM ist ein wenig klein und der Speicher auch. Aber definitiv bessere Lösung als FireTV Sticks

  2. Ich bin damit zufrieden. durch die Fernbedienung kann man sich schnell durch das Menü hangeln und YT, ARD, ZDF, Prime, Disney+, Pluto und Netflix funktionieren gut. Stadia ist mit dem Chromecast ultra stabiler, aber funktioniert.
    Allerdings lege ich auch keinen Wert auf technischen Overkill (Atmos oder UHD oder ähnliches).
    Die YT und Netflixtasten auf der FB kann man umprogrammieren (mit Tricks), falls die Tasten stören.
    Fernseher können mit der FB auch bedient werden (An, Aus, lauter, leiser), sofern im Katalog der Geräte vorhanden. Mit Philips ging, mein jetziger ist nicht mehr in der Liste.
    Zappen ist damit viel schöner als mit dem Chromecast ultra und streaming vom UE auf das TV Gerät.

  3. Ebenfalls zufrieden aber irgendwie hätte ich mir mehr von den Updates erwartet.

  4. Das war (für mich) der Todesstoß. Nicht nur für dieses Gerät, sondern für alle Google-Produkte, die ich besitze/nutze. Ein Mega-Milliarden-Dollar-Konzern schafft es nicht, dass ich mich als User gut aufgehoben fühle. Die scheißen einfach darauf. Es gibt nur notwendigste „Produktpflege“, damit nicht allzu viele Beschwerden eintrudeln. Hallo! Framerate-Switching? Europa? Schon mal gehört? Was nutzt mir Android 12, wenn ich es für das Flagschiff (darf man nicht vergessen!) nicht bekomme?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.