Chrome mit experimentellem Plugin Power Saver

flash

Googles Browser Chrome könnte in Zukunft etwas sparsamer mit der Energie haushalten. In der Developer-Ausgabe findet man derzeit einen experimentellen Plugin Power Saver vor, der sich via chrome://flags/#enable-plugin-power-saver aktivieren lässt. Ist der Power Saver aktiviert, so versucht Chrome automatisch die Energie-hungrigen Flash-Inhalte auf Seiten einzufrieren, sodass diese erst bei explizitem KLick auf die Play-Schaltfläche ihr Werk aufnehmen können. Alternativ gibt es diverse Erweiterungen für Chrome, die Flash-Inhalte auch schon vor dem automatischen Start hindern, FlashControl beispielsweise. (via François Beaufort)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Mika'il al-Almany says:

    Alterantive 2: Es gibt ja die bei Chrome die Möglichkeit, dass Plugins erst du ein Anklicken aktiviert werden.

  2. Verstehe denn Sinn jetzt auch nicht, wenn man es eh schon die ganze Zeit über die Inhaltseinstellungen machen kann..

  3. Ich denke, der Unterschied zur Plugin-Einstellung „klick-to-play“ wird sein, dass eine Grafik, wie das erste Bild des Flash-Videos, angezeigt wird, und nicht nur der graue Platzhalter. Naja, wäre entbehrlich…

  4. Genau diesen Unterschied mit dem Bild anstatt des Platzhalters finde ich aber hervorragend. Der hässliche graue Kasten hat mich schon immer gestört. Gleich mal probieren.

    Noch lieber wäre mir allerdings wenn (wie in Safari/OS X) sämtlich Plug-Ins gestoppt werden wenn sie sich in einem inaktiven neuen Hintergund-Tab befinden. Auch ein Grund warum ich von Safari nicht wegkomme. Und ich will mittlerweile eigentlich nichts mehr blocken mit Erweiterung sondern alle Seiten hinnehmen wie sie sind. Diejenigen bei denen es mir den Lüfter um die Ohren haut surf ich einfach nicht mehr an.

  5. Soll das etwa so eine Art Vorstufe für akzeptable Werbung sein? Flash wir auf Websites ja so gut wie ausschließlich von der Werbeindustrie ausgenutzt.

  6. Flash stirbt sowieso aus und das ist gut so.

  7. Im gegensatz zu klick-to-play will dieses Feature intelligent erkennen, was sofort anzuzeigen ist und was nicht. Kommt quasi als Adblocker daher, da nervige Werbung gar nicht erst abgespielt wird.

  8. TestUser112 says:

    Ich surfe im IE mit ActiveX-Filterung und der German EasyList.

    Da benötige ich keinerlei Erweiterungen oder sonstiges. Seiten laden extrem schnell.

    http://www.iegallery.com/de-de/Search?q=%2BGerman+EasyList
    http://windows.microsoft.com/de-de/internet-explorer/use-activex-filtering

  9. TestUser112 says:

    „Battery life is much better without running Google Chrome“

    http://www.windowscentral.com/72-hours-new-dell-xps-13

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.