Chrome OS: Mit Google Now im Launcher

Es gibt Menschen, denen reicht eine Maschine mit Chrome OS völlig für ihre Arbeit – und dann gibt es die, die eine vollständige Umgebung mit nativen Programmen vorziehen. Die Mutigen, die sich in die erste Sparte einreihen, können nun auf ihrem Chrome OS-Gerät etwas ausprobieren. Die neue Betaversion von Chrome OS bringt nämlich etwas Neues in den Launcher.

Screenshot 2015-03-26 at 9.20.17 PM

Chrome Launcher 2.0 erinnert ein wenig an den Launcher, den auch OS X Yosemite mitbringt – und auch Google packt hier nicht nur einen schnöden Programmstarter hinein, sondern will auch mit Mehrwert-Informationen aufwarten.  So findet man im Chrome Launcher 2.0 typische Google Now-Informationen, wie beispielsweise das Wetter, Aktienkurse, Termine oder sonstiges. Neben dem neuen Launcher gibt es noch mehr in der Beta von Chrome OS zu entdecken, so gibt es Support für per Passwort geschützte ZIP-Archive, eine automatische Aktualisierung der Zeitzone und hier und da ist Material Design zu finden. (via François Beaufort)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich habe bisher nicht verstanden, warum Leute in so etwas Aktienkurse angezeigt brauchen.
    Jeder, der Geld in Aktien investiert schaut sich Kurse doch hoffentlich entweder halbwegs seriös auf entsprechenden Plattformen an oder hat ein entsprechendes Programm, welches dann nur eine minimale Latenzen aufweist. Für das plötzliche Abrutschen eines Kurses gibt es automatische Stopps usw.
    Oder übersehe ich hier etwas?
    Hm, vielleicht ziehen deshalb die meisten Privatanleger keinen Gewinn aus ihren Anlagen auf dem Aktienmarkt.

  2. @Jon: Für den Leien ist es interessant, grob zu sehen, in welchem Bereich sich eine Aktie bewegt und wie sie sich mit Veröffentlichungen seitens der AG verändert… Ohne sich tief mit der Thematik auseinander zu setzen.
    Bei deinem Wasser-/Stromzähler guckst du auch nur jährlich/monatlich drauf. Willst du ernsthaft Gewinn (Einsparungen) machen, guckst du sie dir jeden Tag an und suchst die Ursachen – im Prinzip das gleiche…

  3. @Niranda,
    die Entwicklung einer Aktie ist für den Laien mMn nicht interessant, im Gegensatz zum eigenen Wasserverbrauch – einfach, weil dieser ihn direkt betrifft.
    Ich verstehe schon, was du meinst, aber zumindest in meinem Umfeld, ist das eher binär: entweder es wird sich damit beschäftigt oder nicht. Und die, die sich damit (wenn auch nur ein bisschen) beschäftigen, lesen das eher in der Zeitung als in einem Widget etc.
    Ich bestreite nicht, dass es den von dir geschilderten Fall gibt, aber man möchte ja annehmen, dass das die Regel darstellt, wenn man Aktienkurse so prominent platziert.

  4. Jon: „die Entwicklung einer Aktie ist für den Laien mMn nicht interessant“

    vielleicht sollte man das den besagten Laien überlassen, was für sie interessant ist und was nicht?

  5. @Gnu,

    ist das eine Frage?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.