Chrome Beta 42 für Android hängt beim Link-Sharing Screenshot an

Die aktuelle Chrome Beta für Android ist seit zwei Tagen verfügbar. Diese beinhaltet ein neues Verhalten, wenn man Links über den Browser an andere Apps teilt. IN bestimmten Fällen wird dann nämlich ein Screenshot der geteilten Seite mit angehängt. Dies ist nicht bei allen Apps der Fall, so wird der Screenshot zum Beispiel nicht an Twitter übergeben. Teilt man Links jedoch in Gmail oder Hangouts wird der Screenshot hinzugefügt.

Chrome42_Sharing

Wer Links von Chrome zu Pushbullet teilt, wird vor einem Problem stehen. Dort landet leider nur der Screenshot, nicht der Link. Allerdings handelt es sich bei Chrome 42 auch um die Beta-Version, man sollte also nicht davon ausgehen, dass alles reibungslos funktioniert. Unabhängig davon wird Pushbullet jedoch ein Update benötigen, wenn das Feature von Google auch in der Stable-Version verteilt wird.

Es gibt in Chrome keine Option, diese Screenshots zu deaktivieren. Um sie nicht mitzusenden, muss man sie vorher manuell entfernen (zum Beispiel im E-Mail-Editor). Während es durchaus sinnvoll sein kann, schon einen Eindruck der Webseite zu erhalten, wenn man einen geteilten Link erhält, ist der generelle Nutzen dieser Funktion dennoch fraglich. Schließlich teilt man einen Link des Links wegen, sonst könnte man auch selbst einen Screenshot anfertigen und diesen teilen.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Beim Versuch einen Link (mit diesem integrierten Screenshot) via G+ zu teilen, erhalte ich die Fehlermeldung: „Can’t create the post. Try again later.“

  2. Großartig für weniger tech affine Nutzer. Potentiell nervig für den Rest.

  3. Gut zu wissen, dachte sogar es sein ein Pushbullet Bug. Dachte nicht das sei ein Chrome „Feature“. Ist jedenfalls sehr nervig, ich nutze Pushbullet besonders im Links an meinen Rechner zu schicken. Dann muss ich wohl bis auf weiteres die stable Version verwenden.