Chrome-Apps können nun Spracheingabe nutzen

Heute ist eine neue Version von Google Chrome erschienen. Neben dem Schließen diverser Sicherheitslücken hat Google auch zwei nennenswerte Neuerungen in Chrome einfließen lassen. So findet man in der stabilen Version von Chrome nun Unterstützung für das Web Speech API vor. Entwickler können nun Spracherkennung in ihre Apps einbauen.

Chrome

Ebenfalls blockt Chrome nun Erweiterungen, die euch von irgendeinem Programm untergejubelt werden sollen. Eigentlich sollte Software-Entwicklern die Möglichkeit in die Hand gegeben werden, nützliche Erweiterungen für den Benutzer in Chrome zu installieren, allerdings nutzten dies diverse Softwareschmieden aus, sodass Google diese Möglichkeit nun unterbindet. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.