Canalys: Absatz von Wearables wächst weltweit wieder

Laut einem aktuellen Bericht von Canalys ist der weltweite Absatz von Wearables im zweiten Quartal dieses Jahres um 2 %, auf immerhin 41,7 Mio. Geräte, gestiegen. Im Gegensatz zum ersten Quartal (Rückgang um 3,7 %) konnte man hier nun also erstmals wieder ein Wachstum verzeichnen. Die Kategorie der Armbanduhren (einfache Uhren und Smartwatches) wuchsen um 46,6 % bzw. 9,3 % und bleibt weiterhin die markttreibende Kategorie.

Einfache Armbänder mit smarten Funktionen mussten hingegen im genannten Quartal einen Rückgang von 35,5 % hinnehmen. Der indische Markt hat in Sachen Auslieferungen von Basisuhren mit über 5,7 Mio. Einheiten gar den chinesischen Markt überholen können. Dort sind es vor allem hierzulande weniger bekannte Hersteller wie Noise, Fire-Boltt und boAt, die den Markt anführen.

In den hiesigen Gefilden bei uns teilen sich noch immer Apple, Samsung und Huawei die Spitzenplätze. Die Ankündigung der neuen Apple-Watch-Modelle, vor allem der Apple Watch Ultra, dürfte dem Unternehmen aus Cupertino da auch noch ein wenig Rückenwind bescheren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.