Brave Browser: Anbieter wird mit Brave Search eigene Suchmaschine starten

Den Brave Browser kennen die meisten unserer Leser. Das Unternehmen hat einen interessanten Zukauf gemacht, die schnappen sich nämlich Tailcat. Hierbei handelt es sich um die offene Suchmaschine, die von dem Team entwickelt wurde, das zuvor bei Cliqz, einer Holding von Hubert Burda Media, für die Datenschutz-, Such- und Browser-Produkte verantwortlich war. Tailcat wird die Grundlage von Brave Search werden. Brave Search und der Brave Browser stellen laut des Unternehmens die „erste unabhängige, datenschutzfreundliche Alternative“ zu Google Chrome und der Google-Suche dar. Mal schauen, wie sich das entwickelt, es gibt ja eine Handvoll Suchmaschinen, darunter DuckDuckGo, welche für mich aber nicht wirklich „funktionierte“.

Unter der Haube sind laut Brave fast alle heutigen Suchmaschinen entweder von Big-Tech-Firmen gebaut oder verlassen sich auf deren Ergebnisse. Im Gegensatz dazu baue die Tailcat-Suchmaschine auf einem völlig unabhängigen Index auf, der die Qualität liefert, die die Menschen erwarten, ohne dabei ihre Privatsphäre zu gefährden. Tailcat sammelt keine IP-Adressen und verwendet keine persönlichen Daten, um die Suchergebnisse zu verbessern.

Anwender, die Brave Search testen möchten, können sich über die Warteliste anmelden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Bei Brave benutze ich Ecosia als Websuche. Die nutzen ja Microsoft als Suchmaschinenengine und das Schöne bei denen ist, durch das eigene Suchverhalten werden dann auch noch Bäume gepflanzt. Fand ich sehr sympathisch.

    • cryptosteve says:

      Ist es nicht so, dass über Ecosia nur Bäume gepflanzt werden, wenn man auf deren Werbeanzeigen klickt?

      • Nachdem ich was gesucht habe, wird immer ein Baum mehr in der Leiste angezeigt. „Im Schnitt finanzieren 45 Suchanfragen mit Ecosia einen Baum.“ Kann da nichts erkennen, das man unbedingt auf Werbelinks klicken muss.

        • Hi cryptosteve & Seb,

          hier wird die Finanzierung ausführlich erklärt:
          https://ecosia.zendesk.com/hc/de/articles/206019452-Wie-verdient-Ecosia-Geld-

          Also ja, Geld kommt rein, wenn man eine Anzeige anklickt. Da nicht jeder auf die Anzeigen klickt, ergibt sich der Durchschnitt von 45 Suchanfragen.

          D.h., wenn ihr das Projekt unterstützen wollt, schaut immer, ob euer Suchergebnis ggf. als Anzeige vorliegt und nutzt dann die Anzeige, das nutzt Ecosia am meisten.

          • So mache ich das auch, oft sucht man ja eh ein Produkt oder einen Shop oder sowas und dann taucht das was man will mit hoher Wahrscheinlichkeit oben in den 1-2 Anzeigen auf. Hat am Anfang etwas überwindung gekostet die Anzeigen oben nicht automatisch zu überspringen aber geht schon 🙂 ich denke alle 45 Suchanfragen eine Anzeige anklicken kann ich so locker unterbieten.

          • cryptosteve says:

            Ah ja, das ist eine gute Idee. So hatte ich die Sache noch gar nicht gesehen und hatte meinen Werbeblocker bisher aus Prinzip so scharf geschaltet, dass da kein Stück Werbung durchgekommen ist. Ich habe für ecosia jetzt mal ’ne Ausnahme gesetzt und die Werbelinks sind tatsächlich recht unaufgeregt. Das kann man durchaus mal ’ne zeitlang so testen.

            Danke für den Hinweis

  2. Nutze brave nicht mehr wirklich seid ich den Samsung Browser nutze, fand brave aber immer sehr gut.

    • Clusternate says:

      Ernsthaft??? Samsung Browser?
      Nutzt du auch S-Voice/Bixbi anstelle Google Assistant? 😀
      Jetzt mal ohne Flax. Warum?

      • Weil für mich der Samsung Browser flotter lief und den wesentlich besseren Dark Mode hat(der ist bei brave etwas merkwürdig), und weil ich da vieles anpassen konnte zum beispiel den schließen Button direkt unten in der leiste, was ich sehr praktisch finde.
        Bixby nutze ich nicht :-).

      • Was ist das für eine Aussage? Der Samsung Browser ist in der Theorie Chrome + Features. Das wichtigste ist der Adblocker …
        Den Brrowser habe ich auch als ehemaliger Pixel Nutzer verwendet.

  3. Siodhachan says:

    Ich bin mit DuckDuckGo auch nicht glücklich geworden. Ich nutze momentan Startpage.com. Soweit ich weiß, nutzen die anonymisierte Google Ergebnisse. Außerdem kann man einige nützliche Einstellungen machen, z.B. Ergebnisse im neuen Tab öffnen.

  4. Ich hoffe die knüpfen da an, wo Google aufgehört hat. Über Google werden meistens nur noch Mainstream-Seiten angezeigt. Fast nie mehr aus Foren und so, wie früher als Google gerade beliebt wurde genau deshalb

    • Das deutsche Internet ist mittlerweile auch völlig Agentur-verseucht. Wenn man z.B. nach einem Test für ein Haushaltsgerät sucht. kommen erst die Deluxe-Anzeigen, dann die normalen Anzeigen, dann die Suchmaschinenplatzierung gegen Geld, dann die technisch getricksten Ergebnisse und dann seitenweise pseudo-testseiten, die ihr Geld letztlich alle mit Affiliate-Links verdienen. Es ist schon spannend, wie man das aus dem Stand verbessern könnte, wenn doch Google bereits viele Jahre Erfahrung in diesem Katz-und-Maus-Spiel hat.

    • Aber liegt das nicht vor allem daran, dass 2021 Foren kaum mehr eine große Rolle spielen? Das ist leider häufig in nicht durchsuchbare Bereiche abgewandert, wie irgendwelche Facebook Gruppen.

      • Früher wurde alles angezeigt, aus diversen Quellen. Foren sind nach wie vor sehr beliebt, es werden aber keine „Fragen“ aus Foren angezeigt. Und Dinge, die Google nicht mag, werden sowieso nicht mehr angezeigt. Früher konntest du zb eine Anleitung finden wie Chrome keine Chronik anlegt, dazu musste im Chrome-Ordner ein paar Dinge umstellen/hinzufügen/entfernen… solche Dinge findest du zb gar nicht mehr, obwohl sie existieren. Die Such-Ergebnisse sind aktuell immer noch besser als andere Dienste, aber nicht mehr so gut und vielfältig wie vor 8-11 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.