Blogs bei WordPress.com bekommen Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die Blogging-Plattform WordPress.com ist äußerst beliebt, derzeit hostet man nach eigenen Angaben 63,5 Millionen Blogs. Um die Sicherheit der Blogs zu verbessern, hat man nun die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt. Hier wird, wie bei Google, LastPass oder Dropbox auch, nach der Eingabe des Passwortes noch ein Code auf dem Smartphone eingeblendet, der zum Login eingegeben werden muss.

enterverificationcode

Dieser Code wird über die gleiche App angezeigt, die sich auch für Dropbox, LastPass und Google verantwortlich zeigt: der Google Authentificator. Für selbst gehostete WordPress-Blogs wird es diese Funktion voraussichtlich nicht out-of-the-box geben, hier müsste man zu Plugins greifen, die diese Sicherheitsfunktion abbilden. Sofern ihr ein Blog bei WordPress.com nutzt: hier könnt ihr die Funktion aktivieren. (Danke Dominik)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Spannend. Da ich nicht bei wordpress.com hoste, werde ich mir das mal mit dem Plugin anschauen.

    Danke für den Tipp.

  2. Das ist ja Top! Danme!!

  3. Das Plugin bringt nur etwas, wenn man nicht per mobiler App darauf zugreifen möchte. Sonst muss man ein Passwort für diese generieren und das Blog ist dann wieder nur über ein einziges Passwort gesichert.
    Dann kann man sich das Plugin gleich sparen. Einfach sicheres Passwort wählen und zusätzlich „Limit Logins attemps“ installieren.

  4. Da hat lioman recht. Evtl. kann man aber einen 2ten Nutzer für die Mobile-Apps erstellen der „nur“ Autor-Rechte hat.. Hab die 2-Faktor-Authentifizierung inzwischen doch aktiviert und gleichzeitig einen kurzen Post mit Schrit-für-Schritt Anleitung erstellt: http://goo.gl/TCtwD

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.