Black Mirror: Staffel 6 ist in Arbeit

Laut Bericht des US-Mediums Variety hat Netflix grünes Licht für eine sechste Staffel der Anthologie-Serie Black Mirror gegeben. Im Moment gibt es nur wenige Details, aber so wie es aussieht, läuft gerade das Casting – und hoffentlich können mehr Episoden als die kümmerlichen drei aus Staffel 5 Platz finden. Eine Quelle, die der Produktion nahe steht, berichtete Variety, dass die neueste Staffel sogar noch filmischer angelegt ist und jede Folge wie ein eigener Film behandelt wird. Dies steht natürlich im Einklang mit den letzten Staffeln von Black Mirror, bei denen die Episoden in der Regel länger als 60 Minuten waren. Black Mirror galt für viele als eine der Netflix-Überraschungen – in sich abgeschlossene Geschichten, die teilweise dystopisch anmuten. Klar, einige Hänger gabs, dennoch werden sich viele – mich eingeschlossen – auf die neue Staffel 6 von Black Mirror freuen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Einfach nur Vorfreude!

  2. NanoPolymer says:

    Kommt überraschend. Und selbst wenn es wieder nur 3 Folgen sind bieten die mehr Freude als 6 Staffeln dieser ganzen langgezogenen Serien die mit Inhaltslosigkeit glänzen.

  3. Hoffentlich wird denen das Budget gekürzt.
    Die ersten (original britischen) Episode waren wirklich phänomenal gut. Ich glaube zum Teil auch, weil sie nicht viel Geld hatten und das mit tollen Idee und Geschichten kompensiert haben.
    S02E02 – White Bear ist für mich das beste Beispiel dafür

  4. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Wo wir eben bei Serien sind: [1. OT 2. Nicht Netflix sondern Prime Video und ausserdem schon beendet.]

    Bei Amazon sind ab heute überraschenderweise alle 7 Staffeln von ‚Elementary‘ verfügbar. (Enthalten im Prime Abo bzw. ‚Flatrate‘)

  5. Sie letzte Staffel fand ich nicht gut obwohl ich schon fast ein Fan war. Die letzte Staffel war einfach nur endtäuschend.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.