BetterTouchTool 4.0 erschienen

Das BetterTouchTool ist für viele fortgeschrittene Anwender am Mac das Produktivitätswerkzeug schlechthin. BetterTouchTool ist ein Programm, das es Benutzern ermöglicht, ihre Trackpads, Mäuse und Tastaturen zu konfigurieren und anzupassen. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, einschließlich benutzerdefinierter Mausgesten, Tastenkürzel, Fenstersteuerung und mehr. Nun hat der Entwickler die Version 4.0 veröffentlicht, teilt aber mit, dass diese Nummer keine Bedeutung in Bezug auf große Funktionen hat. Ihm sind einfach vernünftige 3.xxx Versionen ausgegangen. Dennoch sei es nett, nach über 13 Jahren eine Version 4.0 zu haben. Trotzdem gibt es einige Neuerungen, darunter den neuen Windows-Swicher, den es nur für macOS Ventura gibt, laut Entwickler auch der erste Swift- und SwiftUI-Code im BetterTouchTool. Die Liste mit Fehlerbehebungen und kleineren Änderungen ist lang, Nutzer und Interessierte finden hier alles Wissenswerte.

Angebot
Apple 2023 Mac Mini Desktopcomputer mit M2 Chip, 8 GB RAM, 256 GB SSD Speicher,...
  • MIT DER POWER DES M2 – Mit dem Chip der nächsten Generation kannst du in weniger Zeit mehr schaffen. Von aufwendigen Präsentationen bis...
  • ANSCHLÜSSE FÜR ALLES, WAS DU WILLST – Der Mac mini mit M2 Chip hat zwei Thunderbolt 4 Anschlüsse, zwei USB-A Anschlüsse, einen HDMI...

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Gleich mal ausprobieren. Die Möglichkeiten sind ja enorm, aber die Benutzerfreundlichkeit von BTT war komplett für den Anus. Im Vergleich wirkte mein wichtigstes, ziemlich vielschichtiges Makro-Tool “Keyboard Maestro” wie ein Kindergeburtstag.

  2. Gleich mal testen. Ich nutze BTT seit Kauf meines MBP, um auch nur annähernd die Produktivität von Windows zu erreichen.

    • @ Klaus
      Was nutzt du denn speziell? Also ich finde Ventura und Windows 11 nehmen sich bei den Funktionen nicht wirklich was, es sind eben an einigen Stellen nur unterschiedliche Bedienungen umgesetzt.

      • Window Snapping, Shortkeys ala Windows (Gerät sperren, Fenster links oder rechts andocken etc.). In Kombination mit der App Alt Tab fühlt sich das Gerät fast wieder nach Windows an, was für mich besser ist (bin mit Windows groß geworden).

  3. Haha wie Linux Kernel und TerraForm. Release Nr haben Keine Aussage find ich gut.

  4. Wenn ich das richtig verstehe, wird nur die Maus und Tastatur von Apple unterstützt? Das Magic Keyboard hätte ich ja für mein MacBook, jedoch dazu eine e ii mache Bluetooth Maus von Logitech.

    • Nein, es wird alles unterstützt. ALLES. Mäuse, Trackpads, Keyboards, Elgato Stream Deck… alles was USB oder Bluetooth hat und Signale sendet, kann konfiguriert werden.

      Tipp: BTT gibt es auch als Teil von Setapp, der App-Sammlung von Hunderten von (teilweise sogar guten) Apps. Ich hasse Abos, aber das ist eins der wenigen, die für mich Sinn machen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor. In jedes Thema Politik einbringen ist nicht erwünscht.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.