Belkin bringt WeMo für Android-Geräte

Belkin hat heute bekannt gegeben, dass seine WeMo-Plattform ab sofort auch Nutzern von Android-Geräten ab Version 4.0 zur Verfügung steht. Eine entsprechende Beta-App steht ab sofort zum kostenfreien Download im Google Play Store bereit.

Die WeMo-App für Android ist mit allen aktuellen und zukünftigen WeMo-Produkten, wie zum Beispiel dem WeMo Switch und dem WeMo Motion Sensor, kompatibel und erlaubt es dem Nutzer, Geräte zu Hause von überall aus über WLAN und 3G/4G Netzwerke zu steuern. Die App unterstützt außerdem IFTTT, eine Plattform, die unterschiedliche Internetdienste wie Email, Wetter oder Social Media miteinander verknüpft. Auf diese Weise kann man sich beispielsweise jedes Mal eine Mail schicken lassen, wenn ein Gerät über WeMo ein- oder ausgeschaltet wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Schön und gut, aber wo ist der versprochene Lichtschalter, der diesen Sommer raus kommen sollte? Bei Amazon finde ich den nicht …

  2. ISt ebenfalls erschienen.

  3. Hast du nen Link, wo ich den kaufen kann? Amazon will ihn wohl nicht anbieten.

  4. Das ist ne Steckdose und nicht der vorgestellte Lichtschalter.

  5. Hab das gesamte Geraffel zu Hause. Der WeMo Lights Switch ist schon seid ner Ewigkeit für USA angekündigt, aber auch dort noch nicht! auf dem Markt. Ich glaube auch nicht, dass er sobald in Deutschland erscheint…

    Eigentlich ein cooles System, aber langsam sollte mal mit weiteren Sensoren und Aktoren nachgelegt werden, sonst sind andere Hersteller weeeeeeit voraus!

  6. Sry, ich korrigiere: In den USA anscheinend tatsächlich ab gestern zu haben: http://www.belkin.com/us/pressreleases/8799500960828

  7. Wie viele Lumias gibt es mittlerweile? Gefühlt 30…kommt mir vor wie bei den Autoherstellern: in jede noch so kleine Nische (auch wenn sie nicht gibt) wird ein Handy gepreßt…ob das so gut ist? Verwirrt doch noch.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.