Belkin BoostCharge Pro: Neue Version der 3-in-1-Ladestation mit MagSafe

Belkin hat schon seit Längerem die 3-in-1-Ladestation BoostCharge Pro im Programm. Damit lassen sich AirPods, iPhone und Apple Watch gleichzeitig laden, wobei das iPhone per MagSafe am Lader haftet. Nun hat man eine neue Version vorgestellt, die sich im Vergleich zur alten nur wenig unterscheidet. Auch dieses Modell unterstützt das Laden mit maximal 15 W über MagSafe und mit 5 Watt per AirPods-Ladefläche.

Neu ist jedoch, dass man jetzt in der Lage ist, die Apple Watch Series 7 – wie auch Apples neues Kabel – schnell aufzuladen. Bis zu 80 % sollen innerhalb von 45 Minuten möglich sein. Die Station kann über Belkins Webseite bezogen und soll wohl ab Juli ausgeliefert werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Kosten wird sie übrigens 149€

  2. NanoPolymer says:

    Ich finde den Aufbau ja echt super, mit am besten im Vergleich zur Konkurrenz. Nativer MagSafe Support.

    Aber der Preis xD

  3. Kurz vor dem Ende der Garantie ist mir mal ein Belking Netzteil von so einem ähnlichen Belking Charger kaputt gegangen.
    Was ich dann mit diversen Callcentern telefoniert habe – omg. Nach 6 Wochen jemandem am Telefon gehabt mit Berliner Dialekt, der mir erzählt er hockt in Honduras oder so. Nach ca. 8-9 Wochen kam dann ein Austauschgerät. Seitdem nie wieder Belkin.

    • Hallo René,

      ich habe meine Belkin-Ladestation (Model F8J045) fürs iPhone 5 gekauft, in dem Moment wird da ein iPhone 12 Pro aufgeladen, die Ladestation ist auch bei Teams-Calls als Handykamerahalterung sehr nützlich. Bald wird sie 10 Jahre alt.
      Ich kann Belkin nur empfehlen.

      Der einzige Nachteil ist, dass man die Hülle abziehen muss, weil der Lightning-Stecker zu kurz ist.

  4. Ich würde mir so ein Ding ja kaufen, wenn nicht jedes Jahr die „Gefahr“ bestünde, dass Apple plötzlich „MagSafe 2 – jetzt mit 30W“ herausbringt. Dafür ist es dann einfach zu teuer.

    • Dann kauf so eine Ladestation, in der der Original-Charger von Apple benutzt wird, dann kannst du es jedes Jahr mit der neuen Uhr austauschen.

  5. Gut wenn man kein iPad aufladen will parallel…gibt stationen wo noch ein Kabel rausführt, um dieses zu laden. 149€ finde ich nahezu lächerlich übrigens. Es ist ein Ladegerät…

  6. Völlig realitätsferner Preis. Dann lieber Chinaware von Amazon, die schlimmstenfalls nach einem Jahr den Geist aufgibt und einen Bruchteil kostet, als Chinaware mit Belkin-Logo drauf zu diesem Mondkurs.

  7. Gibt’s von anderen Herstellern zu einem Bruchteil des Preises. Einfach mal die Amazone fragen …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.