Basteln mit Apple: neues Patent macht aus der iPhone Verpackung eine Docking-Station

Nicht immer, wenn es in einem Apple-Artikel um Patente geht, reden wir von abgerundeten Ecken – zum Glück, muss ich sagen! Jetzt haben die Jungs aus Cupertino ein Patent eingereicht, welches mit keinem Gerät direkt zu tun hat, sondern dessen Verpackung. Der Patentantrag 20120279877 wurde bereits im letzten Jahr eingereicht, jetzt aber erst öffentlich gemacht. Darin wird beschrieben, wie ihr mit ein paar Handgriffen aus der Verpackung des iPhone entweder eine Docking-Station oder eine Art Verstärker bastelt.

Über die Jahre ist Apple dazu übergegangen, die Verpackungen eher schrumpfen zu lassen. Mit diesem Patent könnte das Unternehmen sogar dafür sorgen, dass es überhaupt keinen Verpackungsmüll mehr gibt. Die Verpackung mutiert durch die kleine Basteleinlage quasi zum Zubehör bzw Gadget. Mit ein paar Handgriffen bastelt ihr euch entweder die eigene Docking-Station oder nutzt die Verpackung als Resonanzkörper, also als Verstärker.

Auf der Abbildung könnt ihr erkennen, wie sich Apple das in der Praxis vorgestellt hat. PatentlyApple vergleicht das Prinzip hier mit den Transformers, ganz so komplex stellt sich die Verwandlung von Verpackung in Zubehör natürlich nicht dar. Die Idee finde ich da von ab aber recht gelungen und ich möchte wetten, dass Apple das – sollte das Patent tatsächlich gewährt und umgesetzt werden – auch werbewirksam für sich zu nutzen wissen wird. Wie gut das in der Praxis dann funktionieren wird und ob das von den Käufern auch angenommen wird, oder ob die sich lieber doch für die klassischen Zubehör-Teile entscheiden, muss man dann sehen. Gespannt darf man aber wohl sein, ob die Konkurrenz mit ähnlichen Ideen um die Ecke kommen wird.

Quelle: ParentlyApple

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

10 Kommentare

  1. Mir gefällt die Idee auch gut. Interessiert mich nur, wie viel die Verpackung dann kosten wird … 😉

  2. Ich sag nur Byte Pac, habe ich und nutze ich. Also warum nicht, könnte was sein.

  3. dann darf dieses Patent aber hier im Blog auch nicht fehlen:
    http://goo.gl/kXlPH

  4. Dann können sie ja nochmals 50 Dollar mehr verlangen. Das nenne ich ein Geschäftssinn. Und die Apfelfans werdens natürlich ohne mit der Wipper zu zucken bezahlen.

  5. Das werden die doch nie so machen, dann können die doch dafür keine Extra Adapter mehr verkaufen.
    Ich meine das ist APPLE! Für jeden Stecker und Adapter 30€ zu verlangen, davon leben die doch!

  6. inductive charging? no one will ever use it. you better use our patended docking station! ships with your iPhone or can be ordered separately for just $39.

    /trollmode off.

  7. Bin ich der einzige der sich daran erinnert das, dass Notion Ink Adam ebenfalls in einer Packung geliefert wurde die als Ständer für das Tablet diente?

  8. Ich wünschte, die Firmen würden aufhören jeden Scheiß patentieren zu lassen. Dann hätten die ganzen Patentstreitigkeiten auch endlich mal ein Ende.

    So, entschuldigt mich. Ich muss mir grad mal die Kloschüssel zum Umschnallen patentieren lassen.

  9. @ Trayo: Nein ich erinnere mich auch noch daran. 😉