AVM: FRITZ!Box 7590 bekommt FRITZ!OS 7.27 mit Verbesserungen

Schlag auf Schlag geht es bei AVM weiter. Während man versucht, die neuen Funktionen von FRITZ!OS 7.25 / FRITZ!OS 7.26 auf seine Modelle zu bekommen, verteilt man gerade bereits die Version 7.27 von FRITZ!OS. Darin enthalten – nicht wirklich überraschend – Fehlerbehebungen. Die haben wir euch einmal aufgelistet, das Update könnt ihr ab sofort über eure Box beziehen, wenn ihr nach Updates schaut. Vermutlich für einige fortgeschrittene Benutzer interessant: VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen sollen nach längerer Verbindungszeit nicht mehr abbrechen. Auch der Zugriff auf WLAN-Geräte soll wieder möglich sein, wenn man per VPN hereinschneit.

Internet:

  • Verbesserung Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern (EasySupport) bei Verbindung über WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem
  • Behoben VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab
  • Behoben Unter Umständen konnte über VPN nicht auf WLAN-Geräte im Heimnetz zugegriffen werden

WLAN:

  • Verbesserung Stabilität angehoben
  • Behoben Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von „WPA2+WPA3“ auf „unverschlüsselt“ behoben
  • Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • Behoben Die Legende unterhalb der Grafik „Belegung der WLAN-Kanäle“ wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite „WLAN / Funkkanal“)

Telefonie:

  • Änderung Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google
  • Behoben Bei Nutzung der Business-Telefonieplattform „Telekom CompanyFlex“ wurden Rufnummern nach Bearbeitung in der Bedienoberfläche u.U. nicht mehr registriert
  • Behoben Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
  • Behoben Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an der FRITZ!Box kommen
  • Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

DECT:

  • Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche…)

System:

  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz“
  • Behoben Auf der Benutzeroberfläche konnte teilweise der Code des Google Authenticators nicht eingegeben werden

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Warum kann AVM nicht einfach mal eine schnelle, praktische VPN-Lösung einbauen wie OpenVpn oder Wireguard?
    An der Hardware kann es nicht liegen, es gibt Minirouter, die beide Protokolle beherrschen, sowohl als Server wie auch als Client!

  2. Auch wenn die VPN-Funktionalität langsam wirklich mal IPv6 unterstützen müsste, so bin ich doch überrascht, dass sich hier in den letzten Monaten so einiges getan hat: Früher habe ich zwischen zwei NAS Systemen im Heimnetz, die per Fritzbox mit VPN verbunden sind, die mehr als 10-15 mbits gesehen. Seit einigen Wochen (Monaten?) wird aber der Upload von 50mbits ausgereizt. Interessant wäre, wo aktuell die Grenze liegt.

  3. Skalierung im Online-Monitor ist noch immer fehlerhaft, da ständig Vollausschlag und nicht skaliert

  4. Eine 7690 mit Wifi6 dürfte dann doch mal langsam kommen…

    Auch würde ich gerbe direkt auf der FritzBox mich mit einem VPN Anbieter verbinden können, damit mein TV auch mal HBO Max starten kann.

  5. elknipso says:

    Es wäre schön wenn die Benutzeroberfläche der Fritzbox bei 100% Zoom im Browser auf einem UWQHD Monitor in gigantisch großen Schriftarten dargestellt werden würde :).

    • iMactouch says:

      Es geht eigentlich so langsam keine einzige Webseite mehr in 100% anzusehen, weil alles mit riesigen Schriften und riesigen weißen Flächen versehen ist.
      Ich verstehe nicht, wozu das gut sein soll. Man hat keinerlei Übersicht mehr!

  6. Da bin ich mal gespannt, ob die Einbindung von Nextcloud-Adressbücher nun endlich vernünftig funktioniert und auch geteilte Adressbücher mit auf die FritzBox gelangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.