Aus Samsung Apps wird Samsung Galaxy Apps

Samsung Galaxy S5Kurz notiert: bei Samsung wird man den eigenen App Store umbenennen. Eine Ankündigung bekommen derzeit alle Kunden, des Weiteren ist diese innerhalb des Samsung Stores einsehbar. Ändern wird sich nichts, gekaufte Digital-Waren bleiben weiterhin in euren Besitz, können auch weiter bezogen werden – einzig das Branding ändert sich. Aus Samsung Apps wird ab dem Juli 2014 das Branding Samsung Galaxy Apps. Hiermit wird dann die zweite Änderung durchgeführt, denn auch Samsung Music wird ab dem 1. Juli nicht mehr funktionieren. Solltet ihr da noch Tracks oder Gutscheine haben, dann sichert alles. Ob Samsung mit dem Galaxy-Brand mehr „Premium“ vermitteln möchte – ich weiss es nicht….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Totally useless… muss ausm Marketing kommen. Die brauchen ja auch was um sich zu beschäftigen… 🙂

  2. Ich nehme an, sie bereiten sich auf die Trennung zwischen Android und Tizen vor. Die Android Welt heißt bei Samsung halt Galaxy. Dann kann der Kunde Android und Tizen App-Stores und Apps auseinander halten.

  3. @Heyfisch, denke ich auch! Daher auch der Namenswechsel von „Samsung Galaxy Gear“ zu „Samsung Gear“. Zweite läuft ebenfalls unter tizen

  4. Wolfgang D. says:

    Die Idee der Beschäftigungstherapie für das Marketing ist zwar bestechend, aber ich sehe es wie @Heyfisch.

  5. Ergänzend sei auch noch zu sagen, dass Samsung den Support für sein eigenes Betriebssystem bada in diesem Zuge einstellt.