Audiobooks: Deezer-App mit Verbesserungen

Deezer ist bekanntlich der Musik-Dienst, der auch eine eigene App für Hörspiele und Hörbücher anbietet. Sie hört auf den Namen Audiobooks. Audiobooks by Deezer selbst ist kostenlos. Um die App für Hörbücher und Hörspiele nutzen zu können, muss man jedoch Nutzer von Deezer Premium, Deezer Family, Deezer HiFi oder Deezer Student sein.

In Audiobooks by Deezer finden Nutzer den gesamten Katalog an Hörbücher und Hörspielen. Die reguläre Deezer-App ist vor allem für Musik und Podcasts konzipiert. Hörbücher und Hörspiele findet man dort auch, allerdings nicht redaktionell zusammengestellt. So viel zur Erklärung, nun zur Neuerung, die kürzer als meine Einleitung ausfällt.

Daten des Nutzers werden jetzt zwischen den verschiedenen Tablets und Smartphones synchronisiert. Damit kann man jetzt einfach zwischen den Geräten wechseln und Hörbücher einfach da weiterhören, wo man zuletzt aufgehört hat. Auch Favoriten und bereits gehörte Hörbücher sind nun auf allen Geräten verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Bin fasziniert von der Audiobook App. Die technischen Features sind gut und ich vermisse nichts. Sogar das Suchen nach Hörbüchern mittels scannen des Buchcovers ist möglich. Man darf aber nicht erwarten, dass es alle Bücher als Hörversion gibt.
    Hoffe, dass Deezer mehr Nutzer bekommt und somit mehr Geld für neue Hörbuchlizenzen hat.

    • Ja, jetzt braucht man nur noch Zeit.
      „Project Lightspeed“ über die Entwicklung des BT Impfstoffes war absolut klasse. Dann die ganzen Hörspiele aus der Kindheit.

      Die App ist absolut OK

  2. Gäbe es von Deezer eine gute Alexa Integration (Musik + Hörbücher), würde ich definiv wechseln. So fehlt mir leider ein Feature, was für mich ein KO-Kriterium ist 🙁

    • Das der Alexa skill richtig mies ist, habe ich heute erst gesehen. Er hat nur 1,7 von 5 Sternen. Trotzdem gefällt mir Deezer recht gut, bringt sogar einen Equalizer mit. Nach zwei Tagen „einarbeiten“ trifft der Flow meinen Geschmack ganz gut. Am besten finde ich aber das es eine super App für die watch gibt. Man kann über die watch App Playlisten laden und diese dann auch ohne iPhone abspielen, so man eine Uhr mit Lte hat.
      Spotify kann das theoretisch auch. Es hat aber nur ganz kurz funktioniert und dann nie mehr trotz lesen aller Hilfeseiten, Neuinstallation etc.
      Den perfekten Dienst für alles scheint es (noch) nicht zu geben.

  3. Und Spotify so: Äh…

  4. Ich fahre viel Auto und höre dabei Hörbücher. Früher CD, dann Spotify und jetzt Deezer Audiobooks. Das ganze ist um Längen besser als bei Spotify. Spotify ist bei Hörbüchern mit einigen hundert Kapitel regelmäßig durcheinander gekommen. Die jetzt hier erwähnte Synchronisation war der Hauptwunsch aller User. Ich freue mich darauf es auszuprobieren, sobald ich es habe.

  5. Danke für den Hinweis, Caschy! Schön, dass du auch Deezer auf dem Schirm hast.

    Bin als Hörbuchfan von der separaten App auch total begeistert. Mit großer Vorfreude auf die Synchronisationsoption habe ich sofort neben der iPhone-Version die App nun auch auf dem iPad installiert. Aber da tut sich nix in Sachen Synchronisation… 🙁 Anmeldung beim richtigen Konto passt. Aber „Meine Hörbucher“ bleibt leer.

    Funktioniert das bei euch? Was mache ich falsch?

  6. Ich habe das jetzt auch ein paar Tage beobachtet. Kein Update, keine Synchronisation. Vielleicht nur eine Ankündigung? Schade. Es heißt weiter warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.