Audible lässt euch Hörbücher bald auch mitlesen

Audible, zugehörig zu Amazon, will bald eine neue Funktion für seine Hörbücher anbieten. Klingt auf den ersten Blick irgendwie seltsam, soll aber seinen Sinn und Zweck haben: Ihr könnt beim Lauschen von Hörbüchern auch den jeweils vorgelesenen Text am Display mitlesen. Ein entsprechendes Update will man offenbar bald für die offiziellen Apps für Apple iOS und Android verteilen.

Was das bringen soll? Üblicherweise hört man sich ein Hörbuch ja gerade an, weil man eben den Inhalt nicht lesen kann / will, werft ihr da vermutlich ein. Nun, offenbar ist das Vorhaben dahinter so speziell Jugendliche anzuregen, sich nicht nur akustisch berieseln zu lassen. Klingt für mich irgendwie etwas krude, aber vielleicht geht die Strategie ja auf. Könnte ich mir aber sinnvoll vorstellen, wenn jemand ein Hörbuch in einer Fremdsprache konsumiert – dann kann das Mitlesen sicher das Verständnis erleichtern.

Die „Untertitel“ sollen direkt in der Audible-App für Abonnenten anknipsbar sein. Ist aber natürlich die Frage, ob man das Feature womöglich erst einmal nur in den USA verteilt oder ob es auch zeitnah in Deutschland ankommt. Mitleser sollen auch die Schriftart und Schriftgröße sowie die Art der Darstellung konfigurieren können. Beispielsweise könnt ihr dann einrichten, dass die Buchstaben reinploppen, so als würde jemand tippen.

Zusatzoptionen sollen ermöglichen Wörter direkt nachzuschlagen, Übersetzungen aufzurufen oder Wikipedia-Einträge einzusehen. Audible erklärt, dass es zudem Lernprozesse fördere, wenn Inhalte sowohl akustisch als auch durch Lesen aufgenommen würden. Tatsächlich gibt es dazu viele Studien aus dem Bereich der kognitiven Lerntheorien, welche jenes untermauern. Als Titel mit derartigen Untertiteln sollen etwa F. Scott Fitzgeralds “The Great Gatsby” (vorgelesen von Jake Gyllenhaal) und Mark Twains “The Adventures of Tom Sawyer“ (gelesen von Nick Offerman) zur Verfügung stehen.

Die Anzahl der Titel mit Untertiteln solle laut Audible aber immens sein – Hundertausende von Hörbüchern verspricht man. Die Untertitel sind computergeneriert. Im Hintergrund befeuern die Amazon Web Services den Dienst – auch mit künstlicher Intelligenz. An den Vorlesern der Hörbücher an sich wird das nichts ändern, es kommen eben einfach Untertitel als zusätzlicher Mehrwert hinzu.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Super Funktion. Die habe ich mir schon lange gewünscht.
    Ich habe oft Bücher gehabt, bei denen ich aufgrund der komplizierten Namen nie richtig rein gekommen bin. Da habe ich mühselig in der eBook Variante nachgeschaut.
    Ich würde die Funktion sicherlich oft nutzen.

  2. „Die Untertitel sind computergeneriert“ heißt das , dass die Untertitel nicht aus dem zugehörigen ebook sondern aus der Spracherkennung des Audible Books kommen ? Die Grundidee find ich sehr cool, aber ich glaub wenn das mit Spracherkennung arbeitet wird es schlecht. Finanziell natürlich sinnvoll für AMZN, da Abook und Ebook zusammen bisher auch etwas mehr als das Abook alleine gekostet haben, sonst würden sie das volle Ebook ja sozusagen „gratis“ 1:1 drauflegen.

    • Das habe ich mir auch gedacht. Da wird ein Buch vorgelesen und vertont, und Amazon macht daraus computergeneriert wieder Text? So ein Quatsch.

      bzgl. der Qualität: bin bei YouTube manchmal sehr positiv überrascht, wie gut die computergenerierten Untertitel sind. Und manchmal entsetzt, wie schlecht sie sind.

      • Wird bei audible aber ganz sicher noch deutlich besser, schließlich ist der Sprecher immer gut zu verstehen. Freue mich auf die Funktion auch wenn ich sie vermutlich selten nutzen werde

      • Bei YouTube haben die Kanalbetreiber die Möglichkeit die automatischen Untertitel nachzubearbeiten.

    • Ich könnte mir vorstellen, dass man den Weg so kompliziert geht, damit man keine Probleme mit der Buchpreisbindung bekommt denn die greift ja für hörbücher nicht oder?

  3. Bei Whispersync auf dem Kindle wird doch auch der Text im ebook mit dem Audible Hörbuch gesynct, ich vermute mal, dass die Spracherkennung nur dazu dient, die richtige Stelle im Text zu finden und den dann anzuzeigen.

  4. Hört sich interessant an. Auch wenn man das Buch nicht stundenlang mitlesen möchte. Aber eine schwer zu verstehende Stelle oder einen schwierigen Namen: Da kann man kurz zurückspulen und mitlesen.
    Hoffentlich kommt diese Option auch für die Echo Spots / Shows.

  5. Endlich! Wenn das so funktioniert wie es soll, reaktiviere ich mein Audible Abo.

    Ich habe mir nämlich früher tatsächlich häufig das Buch und Hörbuch gekauft und mein Gehirn mit beidem synchron reingezogen. Dabei stellt man immer wieder fest wie Hörbuch und Buch sich teilweise sogar grob voneinander unterscheiden.

    Da bin ich echt mal gespannt.

  6. Ich verstehe das nicht, das funktioniert doch schon seit Jahren, wenn man über die Kindle App hört, oder beide Apps geöffnet hat. Da wird auch nichts generiert. Man muss natürlich sowohl Buch wie Hörbuch besitzen. Vielleicht ist das der Unterschied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.