ASUS: Leak verrät Spezifikationen von ZenFone 8 und ZenFone 8 Flip

ASUS wird wohl am 12. Mai dieses Jahres das neue ZenFone 8 vorstellen und bringt laut einem aktuellen Leak von 91mobiles auch noch direkt ein ASUS ZenFone 8 Flip auf den Markt, welches das schon von Vorgängermodellen bekannte Flip-Kamera-Design besitzt. Beide Geräte sollen mit bis zu 30 Watt schnell geladen werden können und setzen vor allem auf den aktuellen Snapdragon 888 von Qualcomm. Der neue Leak zeigt Renderbilder beider Geräte und verrät allerhand Neues zu den Spezifikationen.

ASUS ZenFone 8 FLip

Das Flip-Design der Kamera funktioniert so, dass im Grunde nur noch ein einziges Kameramodul im Gerät sitzt, das sich aber um 180 Grad nach vorne klappen lässt, damit man damit auch Selfies aufnehmen kann. Das Display kommt somit auch ohne Notch oder Kameraloch aus. Das „einfache“ ZenFone 8 erinnert hingegen optisch an viele andere aktuelle Geräte auf dem Markt, besitzt eine Punchhole-Frontkamera und zwei Kamerasensoren auf der Rückseite. Zudem liegt das Gerät aufgrund seiner kompakteren Größe vermutlich besser in der Hand als andere Modelle.

ASUS ZenFone 8

Doch wie sehen die jeweiligen Spezifikationen aus? Der Übersichtlichkeit halber liste ich sie hier mal stichpunktartig auf:

ASUS ZenFone 8 Flip:

  • Display: 6,67 Zoll, FHD+ AMOLED, 90 Hz
  • SoC: Snapdragon 888
  • RAM: 8 GB
  • interner Speicher: 256 GB
  • Akku: 5.000 mAh, unterstützt Laden mit bis zu 30 Watt
  • Kamera: motorisiert, 64 MP Hauptsensor, 8 MP Telefoto-Sensor, 12 MP Makro-Sensor, kann um 180 Grad nach vorn geklappt und als Frontkamera genutzt werden, soll bis zu 8K Videoaufnahme bieten
  • Maße: 165 x 77,3 x 9,5 mm
  • Gewicht: 230 g

ASUS ZenFone 8:

  • Display: 5,92 Zoll, FHD+
  • SoC: Snapdragon 888
  • RAM: 8 GB
  • interner Speicher: 128 GB
  • Hauptkamera: Dual-Kamera-Setup, Hauptsensor mit 64 MP, 12 MP Makro-Sensor, soll ebenfalls 8K-Videoaufnahmen ermöglichen
  • Akku: 4.000 mAh, kann ebenfalls mit bis zu 30 Watt geladen werden
  • 3,5 mm-Klinkenanschluss vorhanden
  • Maße: 148 x 68,5 x 9 mm
  • Gewicht: 170 g

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. allerhand says:

    WHAT??? Ein kompaktes Smartphone unter 6″?
    Dass ich das noch erleben darf! Her damit!

  2. Ich habe seit knapp 2 Jahren das ZenFone 6, was auch diese Schwenkkamera hat.
    Es ist für mich mein mit Abstand bestes Android Smartphone was ich bisher hatte.
    Die Software ist rund, hat viele hauseigene gimmicks und orientiert sich an Android Stock. Updates kommen regelmäßig und hab auch das aktuelle Android 11 drauf.
    Die Kamera ist vielleicht nicht auf Oberklasse Niveau, aber der Mehrwert der Schwenkfunktion macht das alles wieder wett. Auch die Kamera Software ist mehr als top da kann das Note 10 Plus meiner Frau einpacken. Besonders was den Akku angeht, komme ich immer noch als Poweruser locker über den Tag. Der Normale User sollte sogar über 2 tage hinkommen.

    Und hier mein Problem mit dem neuen 7 und 8. Diese nutzen die OLED Technik, meins hat als einziges handy mit Oberklasse Chipsatz noch ein LCD bekommen. OLED brennt mir als Poweruser innerhalb der ersten Monate schon ein. Ich schalte mein Display morgens an und Abends wieder aus, mit ein paar Hosentaschen Unterbrechungen. Liegt das Gerät am Tisch oder in der Freisprecheinrichtung dann ist das dauerhaft hell erleuchtet. Das ist der Tod sogar für die besten OLED. Warum ist es an. Im LKW ist es mein Navi und Musikplayer und dazu brauche ich nunmal ein Display. Und ich mag es überhaupt nicht ein Gerät ständig entsperren zu müssen. Ich hab auch weder Pin noch Fingerabdruck eingestellt, da ich das seit es Handy gibt tatsächlich noch nie benötigt habe.
    Trotzdem bin ich gespannt auf neue Videos vom Flip und finde es schade das sie die 4. Frei belegbare taste nicht mehr verbauen mit 3 Funktionen ist die ein echter Mehrwert (1klick Kamera, Doppelklick Taschenlampe und gedrückt halten Screenvideo). und das sie den speicher nicht erhöhen ich hab jetzt im 6er auch schon 8/256 drin zuzüglich halbvoller 512er SD Karte

    • Naja in deinem Fall ist die always on funktion des Displays ja zu 80% berufsbedingt im LKW , oder ? Dafür würde ich nicht mein Privathandy verschleissen. (Akku muss öfter geladen werden, display und hitzeverschleiss)

      Selbst wenn dir dein Arbeitgeber kein Firmenhandy als Navi gibt kannste n schönes günstiges gebrauchtes 80€ lcd gerät zum navigieren bestimmt steuerlich absetzen.

      Ich würde auf ein OLED nicht mehr verzichten wollen, wegen der kompakten bauweise und super kontrast + schwarzwert.

      • Naja, hauptsächlich läuft da der MP3 Player oder seit kurzem Spotify. Auf ein 2. Gerät was ich extra mitschleppen muss hab ich keine Lust. Ja, ich hab so ein Firmenhandy vom Arbeitgeber, aber das liegt unbenutzt in der Schublade. Sim ist auch im Asus. Hat ja Dual Sim und zusätzlich SD.
        Mit persönlich ist der schwarzwert auf dem Handy völlig egal. Fernseher muss der gut sein, aber am Handy sehe ich da absolut keinen Mehrwert. Ja, der Akku verschleißt dann was schneller, aber das Gerät ist jetzt 2 Jahre alt und steckt nagelneue Samsungs immernoch in die Tasche 😀
        Ich finde es schade das es nicht ein Smartphone mehr gibt, mit LCD und besten Snapdragon und
        OLEDs mit selbiger Technik gibt es doch wirklich genug

        • Hehe, ja 2 Handys rumschleppen nervt, kenn ich xD . Hab jetzt 3 Jahre Xperia xzs + Lumia 1020 rumgeschleppt weil ich finde das es auf Android keine vernünftig Cam gibt. Werd mir jetzt wohl das Mi11U holen.

          Dachte mir halt in deinem Fall könnte das Geschäftshandy immer im LKW bleiben weil es ja sozusagen „Arbeitsmaterial“ ist. Mein Geschäftshandy fand ich immer super weil mich mein Chef dann nicht mehr nach der Arbeit nerven kann, da ich das Geschäftshandy dann ausschalte xD.
          Und Chefnummer is privat bei mir geblockt ^^.

          Den eizigen vorteil den ich bei LCD noch sehe ist in deinem Extrembeispiel halt das es nicht einbrennt und es ist etwas einfacher einen guten Weiswert einzustellen (merke ich bei meinem XZS das hat auch LCD ggü. 1020 Amoled.

          Vlt. gibt iwann nochmal MikroLED im Handy ,das ist ein guter mix aus LCD und OLED.

          Aber ansonsten hat OLED fast nur Vorteile ggü LCD daher wirds wohl in Zukunft leider noch weniger LCD geben :

          Dünner
          Energiespaarsamer
          Höherer Kontrast
          Besserer Schwarzwert

          Und je mehr Oled es gibt, desto günstiger kann es produziert werden. LCD gibts größtenteils noch in den ganz günstigen Phones.

  3. Schade, dass das „normale“/kleine keine Flip Kamera hat. Wäre sonst das ultimative Smartphone geworden, auf das wohl viele warten.
    Beim größeren Flip wäre es noch interessant zu wissen, ob das 90Hz Display VRR/Adaptive unterstützt.. UVP wohl wieder bei 799€, wie beim Zenfone 7 Pro, schätze ich..

    • allerhand says:

      Das ist auch ohne Flip-Kamera das ultimative Smartphone, wenn der Preis stimmt. Es ist dafür einfach kein Platz im kompakten Gehäuse, denn 4.000 mAh mussten auch noch unter gebracht werden.

      Sieht gut aus, Asus!

  4. Wenn sich Asus bei den restlichen Ausstattungsmerkmalen keine groben schnitzer leistet, wird das Zenfone 8 Flip oder das Google 6 (XL) mein neues Gerät. Ich bin gespannt.

  5. Gunar Gürgens says:

    Sehr cool, wirklich schade, dass das kleine keine Flipkamera bekommt. Finde diese Selfiecams einfach super unnötig da ich die eh nie nutze.
    Aber ein kompaktes Gerät mit gescheiten Specs, das schaue ich mir auf jeden Fall mal an, wenn der Preis nicht zu übel wird. Für 699€ würde ich dann eher zum iPhone 12 mini tendieren. Wobei mich dort die riesen Notch wirklich richtig stört.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.