ASUS Chromebook C200 geht in den Handel

ASUS hat heute bekannt gegeben, dass das Chromebook C200 ab heute bei diversen Händlern in Deutschland verfügbar sein sollte. Gezeigt wurde das Gerät auf der diesjährigen Computex in Taiwan. 249 Euro, beziehungsweise 299 Euro kostet der Spaß – je nach Ausführung. Das C200MA-KX002 mit 16 GB Festplatte und 2 GB Arbeitsspeicher kostet 249 Euro, das C200MA-KX003 mit 32 GB Festplatte und 4 GB Arbeitsspeicher eben 299 Euro.

ChromeOS Asus C200

Wer einen mobilen Rechenknecht für den Alltagseinsatz sucht, wird vielleicht beim Chromebook C200 (29,4 cm Display) von ASUS fündig. Ausgestattet mit einem Intel Bay Trail-M Prozessor, einem bis zu zehn Stunden ausdauernden Akku und ChromeOS, soll das Notebook eine gute Figur machen. Das ASUS Chromebook hat ein recht kompaktes Gehäuse und mit einer Dicke von knapp 2 cm passt es in jede Tasche und jeden Rucksack. Das C200 ist mit 802.11ac dual-band Wi-Fi und Bluetooth 4.0 vernetzbar. Zusätzlich sind als Anschlüsse ein Super Speed USB 3.0 sowie ein USB 2.0 Port verfügbar.

Hier einmal alle Daten:

Prozessor: Intel® Dual-Core Celeron® N2830 Prozessor (bis zu 2,42 GHz)
Chipsatz: ohne Chipsatz (System on a Chip / SoC)
Arbeitsspeicher:
2048MB DDR3L 1600MHz (2048MB onboard) [C200MA-KX002] 4096MB DDR3L 1600 MHz (4096MB onboard) [C200MA-KX003] Display: 29,4 cm (11,6 „) – HD 1366 x 768 – LED Backlight – Glare
Grafik: Intel®HD-Grafik
Festplatte:
16 GB EMMC + TPM [C200MA-KX002] 32 GB EMMC + TPM [C200MA-KX003] Netzwerk: 802.11 ac + Bluetooth 4.0
Schnittstellen: Card Reader, 1x HDMI, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, Kopfhörer & Mikrofon
Webcam: HD Webcam
Akku-Netzteil: 3 Zellen – 33 Watt
Betriebssystem: ChromeOS
Abmessungen: 30.4 x 20.0 x 1.98 cm
Gewicht: ca. 1,15 kg
Besonderheiten: Instant on, Multitouchpad, Chiclet Tastatur, USB 3.0

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Ich würde gerne einen Vergleich mit den Acer oder Samsung Chromebooks sehen.
    Seit der I/O habe ich bock auf ein Chromebook!

  2. passt zwar nicht zum thema. aber ist das nur bei mir so ?

    auf der ersten seite wird als „neuste nachricht“ eine vom ersten juli angezeigt. erst wenn ich unten auf seite 2,3,4 klicke kommen die neuen nachrichten. also wenn ich rückwärts gehen in der navigation.

    ich ruf die seiten jetzt einzelnd über RSS auf.

  3. ist nur bei dir so.. Bei mir ist die Spotify Nachricht gerade die erste auf der „Startseite“

  4. Oller Bollerkopp says:

    Jetzt ernsthaft… bereits für 249 Euro bekomme ich bei DELL ein vollwertiges Notebook mit ähnlicher bzw sogar besserer Ausstattung: Intel® Celeron® Dual Core N2830 Processor, 4 GB DDR3-Speicher, 500-GB-SATA-Festplatte, 15,6“ Display, Intel® HD Graphics, Windows 8.1, etc. ( http://www.dell.com/de/p/inspiron-15-3531-laptop/pd?oc=cn53102&model_id=inspiron-15-3531-laptop ) Was will man da mit einem Chromebook mit NSA-Cloud?!

  5. @Oller Bollerkopp hast schonmal so ein Low Budget Windows Gerät benutzt?

    Da meine Daten eh schon alle in der „NSA Cloud“ sind warte ich schon lange auf das richtige Chromebook…bei dem hier bin icht echt am überlegen, war übrigens schon letzte Woche bei Notebooksbilliger für 249 gelistet.

  6. Ich kauf mir sowas ja nicht um zwingend einen Laptopersatz zu haben.. sondern um ein Chromebook zu haben.
    Aber du hast natürlich recht, der Dell ist die „sinnigere“ Wahl.

  7. @gast: dies beobachte ich auch, aber nur im Büro. Hängt vielleicht mit dem Proxy zusammen, den ihr nutzt, allerdings ist dies bei mir erst seit dem Serverumzug des Blogs so. Habe ich schon an Caschy gemeldet. Wahrscheinlich war vorher ein „Zwangsreload“ der Seite aktiv, wenn man auf startseite klickt.
    Zuhause, wo ich ohne Proxy arbeite, habe ich das „Problem“ nicht.

  8. Ich warte noch auf das neue Acer mit i-3

  9. Brotkruemel says:

    Was sollte ich denn mit einem 15″ Klumpen mit NSA-OS :p , wenn ich auf der Suche nach einem kleinen, leichten und mobilen Begleiter mit 11″ bin. Dafür sind doch die Chromebooks da. Ich finde die neuen Asus Chromebooks schick, wollte aber noch das C300 abwarten.

    @caschy: Kannst du da mal bei Asus nachhaken, wann das C300 bei uns erscheinen soll?

  10. Der Celeron N2830 ist nichts anderes als ein ATOM. Dann doch lieber den Acer C720 mit dem 2955U Celeron.

  11. Wenn diese grottigen Displays nicht wären. Habe mir gerade mal das HP Chromebook 11 im Angebot bestellt. Das soll ein besseres Display haben.
    Bisher hatte ich ein Samsung und das Acer im Test und die waren in Sachen Display echt übel. Von der Performance war das Acer echt superschnell. Akkulaufzeit knapp 8 Stunden auch top.

  12. @Gast & Stphan löscht die Cookies auf diese Seite, dann solltet alles wieder aktuell sein. Caschy muss wohl sein Caching kurzer setzen. 🙂

  13. @Olli – vergiss das Chromebook 11. Haptisch super, aber dank der lahmen Arm-CPU kein Vergleich zu aktuellen Chromebooks – selbst mit HD-Videos auf Youtube ist das Ding schon hoffnungslos überfordert. Hab‘ hier das Toshiba CB30 Chromebook im Einsatz und finde das Display nach wie vor völlig OK…
    @Oller B.: bei mir erfüllt ein Chromebook 100% meiner Anforderung – schnell, leicht, extrem performant. Und alles, was ich damit mache kann es – denn Chrome dank aller Extensions und die Googledienste laufen (logischerweise) top auf dem Teil. Meinen dicken Desktoprechner nutze ich seit Kauf meiner Chromebooks kaum noch…

  14. @Oller Bollerkopp

    wie ist die qualität von dem dell gerät ?

    @Patrick
    hab ich gemacht hat aber nicht viel geändert. jetzt wird wieder alles normal angezeigt. hat wohl etwas gedauert

  15. Im grunde hätt ich gern ein 10″ Chromebook was wie die Einstiges Android Tablets wäre… also 100-150 Euro

  16. Die 32GB Variante wird auf den Versandportalen ebenfalls nur mit 2GB statt 4GB ram ausgewiesen. Was stimmt denn nun?
    Ich frust-kaufe mir ein macbook sollten es die 4gb wieder nur in einer edu variante geben…

  17. qwertzman says:

    4 GB? mano, ich will 8 gb oder noch besser 16 gb

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.