ASUS auf der IFA 2018: Neue Hardware der Zen-Reihe, vom Notebook bis zum All-in-One

Ihr habt es eventuell schon mitbekommen, aktuell findet die IFA in Berlin statt. Zeit für die Hersteller, ihre neue Hardware den breiten Massen vorzustellen. Bei ASUS gibt es jede Menge Rechenknechte, vom klassischen Notebook, über 2-in-1-Geräte, bis hin zum großen All-in-One-PC. In den ZenBooks findet man auch wieder die ein oder andere Besonderheit, zum Beispiel ein Trackpad, das zum Ziffernblock wird. Mit den ZenBooks fangen wir auch an.

ZenBook 13, 14 und 15

Die neuen Notebooks ZenBook 13 (UX333), ZenBook 14 (UX433) und ZenBook 15 (UX533) verfügen über neue Nano-EdgeDisplays, die nahezu ohne Rahmen auskommen und so mit einer Screen-to-Body-Ratio von 95 Prozent (UX333) beziehungsweise 92 Prozent (UX433 und UX533) für eine große nutzbare Fläche sorgen. Das rahmenlose Design macht die neuen ZenBooks zudem sehr kompakt, was sich natürlich auch positiv auf die Mobilität auswirkt.

Das ErgoLift-Scharnier bringt dabei die Tastatur automatisch in die ergonomisch optimale Position und sorgt für zusätzliche Kühlung. Die ZenBooks 13 und 14 verfügen zudem über das neue NumberPad. Dabei handelt es sich um ein Dual-Funktions-Touchpad, das sich bei Bedarf durch Tippen auf das NumberPad-Symbol in einen LED-beleuchteten Ziffernblock verwandeln lässt.

Alle neuen Modelle verfügen über leistungsstarke Ausstattung mit Intel Quad-Core Prozessoren der achten Generation mit integriertem und für Gigabit-WLAN optimiertem Intel Wireless-AC 9560, sowie bis zu NVIDIA GeForce GTX 1050 Grafik.

ZenBook Flip 13 und 15

Die 2-in-1-Geräte ZenBook Flip 13 (UX362) und 15 (UX562) präsentieren sich als vielseitige, leichte und leistungsstarke Begleiter für unterwegs. Die Convertibles verfügen über 13- und 15-Zoll große NanoEdge-Displays mit einer Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent für ein noch kompakteres Design. Beide Geräte sind zudem jeweils zehn Prozent kleiner als ihre Vorgängermodelle.

Das frei bewegliche 360°-ErgoLift-Scharnier lässt stufenlos jede Position der Tastatur zu, je nachdem was der Nutzer gerade benötigt. Die ZenBooks Flip 13 und 15 verfügen außerdem über „Windows Hello“-Login auf Basis von Gesichtserkennung. Zudem verfügen die Modelle über eine Kamera für Mixed-Reality-Anwendungen, mit der Nutzer virtuelle 3D-Objekte über das aufgenommene Bild legen können.

Beide Convertibles beziehen ihre Leistung aus den aktuellsten Intel Core Prozessoren mit integriertem und für Gigabit-WLAN optimiertem Intel Wireless-AC 9560. Das ZenBook Flip 13 ist ebenfalls mit dem neuen NumberPad ausgestattet. Für besonders angenehme kreative Arbeit verfügt das ZenBook Flip 15 über eine NVIDIA GTX 1050 Max-Q Grafik sowie ein farbechtes PANTONE-geprüftes Display.

ZenBook Pro 14

Das ZenBook Pro 14 (UX480) ist eine hochmobile Alternative zum kürzlich vorgestellten, 15-Zoll-großen Topmodell ZenBook Pro 15. Wie das große Modell ist auch das ZenBook Pro 14 mit dem ScreenPad ausgestattet. Das ZenBook Pro 14 bietet starke Leistung in einem schlanken, eleganten und ultraleichten Gehäuse.

Mit einem Intel Core Prozessor der achten Generation mit integriertem und für Gigabit-WLAN optimiertem Intel Wireless-AC 9560 sowie einer leistungsstarken NVIDIA GeForce GTX1050 Max-Q Grafik ist es auch leistungsintensiven Aufgaben gewachsen. Das vollständig aus Aluminium gefertigte Gehäuse mit ErgoLift-Scharnier überzeugt mit äußerst kompakten Abmessungen. Möglich wird das durch ein NanoEdge-FHD-Display in 14 Zoll mit besonders schmalen Einfassungen.

Das PANTONE-geprüfte Display sorgt für besonders hohe Farbechtheit. Das ZenBook Pro 14 ermöglicht einen Login mit Gesichtserkennung und verfügt über integrierten Support für Windows Cortana und Amazon Alexa Voice Services.

Auch gibt es ab sofort eine Reihe neuer Anwendungen und Updates für das intelligente ScreenPad, mit dem exklusiv die ZenBooks Pro 14 und Pro 15 ausgestattet sind. So lassen sich zusätzlich zu den bereits bestehenden Apps nun auch Spotify, Adobe Sign und Handwriting über das neuartige smarte und interaktive Touchpad steuern. Die überarbeitete ASUS Sync App macht die Integration des ZenBook Pro mit Android-Smartphones einfacher denn je.

Der optimierte ScreenPad Extender Modus verwandelt es in ein zweites Display für die Arbeit an zwei Monitoren. Alle neuen Apps und Updates können über das ScreenPad Einstellungsmenü heruntergeladen werden. Weitere Informationen zu den neuen Funktionen des ScreenPad gibt es an dieser Stelle.

ZenBook S

Das ZenBook S (UX391FA) ist ein ultraportables 13-Zoll-Notebook, das ab sofort mit energiesparenden Komponenten ausgestattet ist, die eine herausragende Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden ermöglichen. Daneben verfügt das ZenBook S über einen aktuellen Intel Core Prozessor der achten Generation für überzeugende Performance.

Zen AiO 27

Speziell für professionelle Kreative und Grafiker entwickelt, weist der neue All-in-One-PC Zen AiO 27 ein ganz neues System-in-Base-Design auf. Dabei befinden sich sämtliche Systemkomponenten im Boden des Geräts und nicht hinter dem Display. Das erleichtert die Kühlung ebenso wie Upgrades, und lässt ein insgesamt deutlich schlankeres Gehäuse zu. Die Ausstattung umfasst einen Intel Core i7 Prozessor der achten Generation und NVIDIA GeForce GTX 1050 Grafik. Zudem verfügt der Zen AiO 27 über in den Gehäuseboden integriertes Qi Wireless Charging für schnelles Aufladen von Mobilgeräten. Das 27 Zoll große NanoEdge-Display mit 4K-UHD-Auflösung, PANTONE-geprüft und sRGB-Farbraum von 100 Prozent sorgt für eine detailreiche und lebensechte Darstellung.

Preise und Verfügbarkeit

Die ZenBooks 13 (UX333) und ZenBook 14 (UX433) werden in Q4 ab 1.099 Euro verfügbar sein, das ZenBook 15 (UX533) ab 1.399 Euro.

Die beiden ZenBooks Flip 13 (UX362) und 15 (UX562) werden in Q4 ab 1.399 Euro verfügbar sein.

Das ZenBook Pro 14 (UX480) wird in Q4 ab 1.499 Euro verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.