Apple TV: Universalsuche in Videodiensten wird von Apple bestimmt

artikel_appleSind es nun gute oder schlechte Nachrichten, die Jan Dawson via Twitter verbreitet? Ihm wurde zugetragen, dass die Universalsuche des neuen Apple TV (Suche nach Inhalten über mehrere Anbieter) sehr viel eingeschränkter sein könnte als anfangs gedacht. Apple bietet für die Suche nach Inhalten nämlich keine Schnittstelle an, sondern wird Apps, die in die Suche einbezogen werden, handverlesen auswählen. So soll wohl sichergestellt werden, dass die Suche nach Inhalten auch erfolgreich verläuft und nicht von Apps zugemüllt wird, die dann entsprechenden Content nicht in erwarteter Art und Weise bereitstellen können.

Außerdem behält Apple so natürlich die Möglihckeit, unliebsame Konkurrenz auf dem Apple TV obsolet zu machen. So könnte zum Beispiel auch verhindert werden, dass Inhalte über eine etwaige Apple TV Amazon-App angeschaut werden, da sie in der Suche dann einfach ignoriert würde. Rein theoretisch natürlich, noch steht nämlich nicht fest, welche Apps mit Siri in Einklang sein werden. Ist ja auch noch ein bisschen hin bis der neue Apple TV verfügbar ist.

AppleTV

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Bevor’s hier im Kommentarbereich zum großen Flamesturm kommt.

    Die Entscheidung ist verständlich und bei Amazon gibt es dafür auch keine API (Android TV weiß ich nicht). Wenn man hier jeden Anbieter erlauben würde, würde das zu einer schlechten User-Experience führen, da eine Suche nach Inhalten möglicherweise extrem viel Müll anzeigen würde.

    Mal schauen wie lang es bis zu einer Amazon Video App dauert und wie lang es dann dauert bis das Apple auch in die Siri-Suche einbaut. Ich vermute ewig.

  2. Also ehrlich gesagt habe ich nichts anderes erwartet. Und das meine ich auch gar nicht abwertend. Es war für mich einfach selbstverständlich.

  3. @plantoschka: Bei Google Now gibt es eine API, somit sollte die Suche auch bei AndroidTV ähnlich über eine API laufen.

  4. „als anfangs gedacht“?.
    War doch aus der Präsentation auch herauszuhören. „Netflix, HULU …. and WE are adding even more over time.“
    Schade ist es trotzdem.

  5. „Wenn man hier jeden Anbieter erlauben würde, würde das zu einer schlechten User-Experience führen, da eine Suche nach Inhalten möglicherweise extrem viel Müll anzeigen würde.“

    Das Gegenteil ist der Fall. Wenn ich nach jeder Sirisuche noch einmal manuell Apps durchsuchen muss, da die angezeigten Ergebnisse möglicherweise nicht vollständig sind, habe ich eine schlechte Userexperience.

    Demgegenüber kann ich Apps, die die Ergebnisse vollmüllen, ganz einfach löschen oder meinetwegen gezielt von der Suche ausnehmen.

  6. @Nico
    Sobald es eine bessere Engine als die in Safari gibt, werde ich mich darüber ärgern. Und nun kannst du noch das Wort „Zensur“ nachschlagen, was in diesem Zusammenhang überhaupt nicht passt. Es geht einzig um die SPRACHsuche und nicht das Vorenthalten von Informationen. Da sind ja die werbebasierten Suchergebnisse von Google mehr „Zensur“, und auch dort passt es nicht.
    Es macht schon Sinn, nicht jede mögliche App in diese Suche automatisch einzubeziehen und es nicht den Entwicklern zu überlassen, ob sie darin vorkommen. Facebook Inhalte bei der Suche nach Filmen? Nein.

  7. @Hans: Man könnte aber auch dem mündigen Kunden entscheiden lassen welcher Dienst als relevanter Suchergebniss-Provider genommen wird. Oder sind Apple-Kunden zu dumm und müssen bevormundet werden?

    Und mittlerweile ist fast jede Engine, der von Safari überlegen.Wenn man in seinem Elfenbeinturm eingesperrt ist, merkt man die Fortschritte von Blink, Gecko oder sogar EdgeHTML nicht.

  8. @Nico

    Respekt das du dir unter jedem Beitrag die Mühe machst Apple schlecht zu reden. Und das ohne den Usernamen zu wechseln. 🙂

  9. @Toko Mi,
    Ja, das wäre sicherlich auch ne Möglichkeit. Ähnlich wie bei Spotlight, könnte man so auswählen, welche App in die Suche einbezogen wird. Nur ist es ja eben hier keine allgemeine Suche, durch das Gerät und alle Apps, sondern bezogen auf die TV und Streaming Angebote. Und um genau dort stets übersichtliche und dazu passende, und eben nicht völlig fremde, Ergebnisse zu bekommen, macht das schon Sinn. Die Suche funktionierte ja in den Präsevideos genauso, wie es sein sollte. Also warum nörgeln? Alle bekannten Dienste werden doch einbezogen und gut ist.
    Wenn einem das nicht gefällt, dann sollte man sich eben etwas anderes kaufen. Man muss nicht alles schlecht reden.
    Und ja, ich kenne auch andere mobile Browser bei Android aber keiner ist so schön flüssig und schnell wie Safari, zumindest nicht besser. Effizient ist er sowieso, wie kein zweiter. Fast jede Engine soll der von Safari überlegen sein? Blödsinn. (Ich lasse mich gerne mit objektiven Tests vom Gegenteil überzeugen, es gibt sicher einzelne Disziplinen, wo andere Browser überlegen sind.)

  10. Klar, wieder einmal sperrt einen Apple ein, damit man nur den von Apple kontrollierten Content geliefert bekommt. Unabhängig davon, ob man überhaupt Fremdcontent betrachten kann, denn die Fremdcontentapp muss ja auch durch den Store und somit von Apple freigegeben werden. Da könnte Apple ja einfach Apps mit Schrottsuchen nicht rein lassen. Aber es ist wie so häufig politisch gewollt, dass nur bestimmte Apps in die Suche kommen. Das liegt natürlich nicht an der User-Experience (die Apple damit wie so häufig schlechter macht, siehe Erweiterung des Siri-Vokabulars durch Fremd-Apps), sondern einfach daran, dass Apple Geld verdienen möchte. Und Amazon wird z.B. nur in diese Suche kommen, wenn sie Apple ein Teil ihrer Abo-Gebühren überlassen. Bei Netflix ist das ja auch so.

    Nur, Apple, damit ist deine Box funktional keinen Deut besser als das Fire TV. Und dessen Stick kostete mich 19 Geld, wogegen deine Box bei 149 Geld startet.

  11. Eingeschränktes Zeugs minderwertiger Qualität zu überhöhten Preisen für Zwangsjacken-Liebhaber, die gerne Määäh machen.

    Und was ist da die Neuigkeit?