Apple stellt seine Mac-Peripheriegeräte in Space Gray ein

Apple stellt seine Mäuse und Tastaturen in der Farbe Space Gray ein. Sucht ihr im deutschen Apple Store, dann prangt bei den Produkten in der genannten Farbe bereits der Hinweis, dass die Peripherie nur noch „solange der Vorrat reicht“ zu bestellen sei. Das ist offenbar das Ergebnis der Einstellung des iMac Pro. Der als einziger Mac in Space Gray zu haben gewesen ist.

Betroffen sind davon die Magic Mouse 2, das Magic Keyboard mit Ziffernblock und das Magic Trackpad 2. Die Farbvariante Silber bleibt davon natürlich unberührt. Sie bleibt also weiterhin erhältlich. Falls ihr selbst mal kontrollieren und euch eventuell noch schnell ein Exemplar der Geräte in Space Gray sichern mögt: Hier findet ihr bei Apple im Store die Übersicht über Mäuse und Tastaturen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Für mich war Apple immer weiß/alu. Hab das dunkle nie gefühlt und es hat auch nicht in meine weiße Wohnung gepasst, wo es schlichtweg nichts dunkles gibt. Von daher… ist okay.

  2. Heißt das es wird nun auch bald keine MacBooks mehr in Space Grey geben?
    Eine silberne Tastatur und Maus beißt sich mit einen Space Grey MacBook halt schon etwas.

  3. Unverständlich, da es die MacBooks weiterhin in Space Grey gibt.

    • „noch“…

      Kann gut sein, dass es Space Grey schon bald nicht mehr geben wird. Sprich neues MacBook Pro und MacBook Air.

  4. Ich finde die Dinger in grau wirklic schick, mein MBA 2020 ist auch Spacegrey. Aber die Preise, die dafür im Vergleich zum Standard aufgerufen werden, sind eine Frechheit. Daher ist mein Schreibtisch entsprechend „normal“ ausgestattet. Trotzdem schade, dass es die nicht mehr geben wird.

    • Welcher „Standard“? Die silberne Peripherie?

      Da besteht preislich doch eigentlich kaum ein Unterschied, meine graue Tastatur war nix teurer als ihr silbernes Pendant.

    • Oh ich habe mal im Store geschaut, du hast tatsächlich recht. Die grauen Varianten sind teurer, das ist mir bislang gar nicht aufgefallen.

  5. cryptosteve says:

    Den Mac Mini 2018 gab/gibt es auch in Space Gray.

  6. Sehr schade, finde gerade die space gray peripherals ziemlich zeitlos elegant.

  7. MacBook, Mac mini, iPad sind auch in Space grey zu haben. Die Aussage, dass nur der iMac Pro in Space Grey zu haben war, stimmt daher nicht. Ich kenne viele, die sich zu den benannanten Geräten die entsprechende Peripherie gegönnt haben.

    Ich denke, dass dies eher ein weiterer Hinweis auf die vermuteten farbigen MacBooks und den wahrscheinlich auch farbigen größeren iMac ist.

    Wer also aktuelle Geräte in Space Grey hat sollte für passende Peripherie wahrscheinlich (nochmal) zuschlagen.

  8. Ich finde auch schwarze Tastaturen besser. Bei der Maus ist es mir egal. Die Magic Mouse verursacht bei mir nur Krämpfe. Ich kann nicht nachvollziehen wie man damit arbeiten soll.

  9. die Apple Maus mit Lade Port auf der Unterseite war aber schon eine komplette Fehlplanung oder? Eventuell kommt ja ein neues Modell, was denn diesem Fehler betreffend neu geplant wurde…

    • Denke das hat was mit dem Design zu tun. Eine Steckeröffnung an der Vorderseite hätte einfach nicht gut ausgesehen.

      • Peter Brülls says:

        Nein, die waren einfach nur zu faul das umzubauen. Wahrscheinlich ist Maus für Apple nur noch Nische.

    • Ein Standard Apple Lightning-Kabel überlebt das nicht lange.

      • Peter Brülls says:

        Höre ich immer wieder, aber mir ist seit dem iPhone kein Apple-Kabel kaputtgegangen. Ich frage mich, was die Leute damit machen, denn ich gehe mit sowas eigentlich nicht besonders achtsam um..

  10. Die schwarze („Space Grey“) Tastatur passt farblich eigentlich eher auf den Schreibtisch bei den meisten. Wer nicht gerade einen silbernen iMac nutzt wird vermutlich einen schwarzen Bildschirm dort stehen haben. Ob nun in Verbindung mit Mac Mini, Pro oder Macbook ist auch egal.

    Ich finde sie toll, musste ob des Preises natürlich auch erst einmal schlucken, aber ich habe diverse Tastaturen ausprobiert und immer fehlte mir das Tippgefühl vom Macbook. Schade finde ich nur dass die Tastaturen keine Hintergrundbeleuchtung haben.

  11. Dann sollen sie endlich mal die Geräte vom Mac Pro in Silber mit schwarzen Tasten, etc. frei verkaufen. Ich mag einfach keine weißen Tasten, die sehen nach gewisser Zeit einfach öddelig aus. Auf der anderen Seite ist Space Gray leider nicht immer gleich Space Gray. Die MacBooks sind viel heller als die Tastatur und das Trackpad, weil der iMac Pro ja viel dunkler war.
    Bin mal gespannt, was da so kommt demnächst.

  12. Evtl. macht man das nur, weil die schwarzen Tastaturen und Mäuse nicht genug Nachfrage hatten.
    Und wenn für 100 silberne nur 1 schwarze verkauft wird, macht es wenig Sinn diese zu produzieren.

    Das ist genau wie mit „Linkshänder“-Tastaturen: es gibt nur zwei Modelle auf dem Markt, und die kosten 3-5 mal mehr, als gewöhnliche Tastaturen.

    • Vielleicht hängt es auch mit dem Preisunterschied zusammen?
      Kann das überhaupt jemand erklären, warum es in einer anderen Farbe mehr kostet? Das ist eigentlich eine Frechheit…
      Bei limitierten „Special Editions“ mag das ja noch gehen, aber für „normales“ Equipment…?
      Wie verkauft man diesen preislichen Unterschied eigentlich dem normalen Apple Kunden? Gibt es dafür irgendwo eine Erklärung?

      • Vielleicht ist die nachträgliche Beschichtungstechnik des Aluminiums in schwarz, ein aufwändiges Verfahren bei dem teure Farbpartikel zum Einsatz kommen. Nur ne Vermutung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.