Apple veröffentlicht Safari 6.1.6 und 7.0.6 Sicherheits-Updates

Nutzer des Safari-Browsers unter OS X sollten einmal die Update-Maschine anwerfen. Das von Apple verteilte Sicherheitsupdate schließt eine Lücke in WebKit, die es nach dem Besuch infizierter Webseiten ermöglicht, dass Schadcode ausgeführt wird. Insgesamt wurden 5 Lücken geschlossen, zwei davon wurden vom Google Security Team entdeckt, einer von einer Einzelperson und zwei von Apple selbst. Das Update steht für OS X Mavericks (10.9.4), OS X Mountain Lion (10.8.5) und OS X Lion (10.7.5) zur Verfügung. Im Idealfall landet es automatisch auf Eurem Mac, je nachdem, welche Update-Einstellungen ihr so nutzt.

Safari_706

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.