Video on Demand: Watchever nimmt 172 ungekürzte Episoden Star Trek Voyager ins Programm

Star Trek: Raumschiff Voyager – die vierte Serie aus dem Star Trek-Universum. Wer kennt sie eigentlich nicht? Der Erfolgsgarant kommt mit insgesamt sieben Staffeln daher und wurde von 1995 bis 2002 produziert. Hier fand man mit Captain Kathryn Janeway den ersten und einzigen weiblichen Captain vor.Bildschirmfoto 2014-08-14 um 12.54.54 Plot: Als sich die Besatzung der Voyager im Jahr 2371 auf die Suche nach dem Raumschiff der feindlichen Widerstandsgruppe Marquis begibt, werden sie durch eine hoch entwickelte Lebensform in den Delta-Quadranten geschleudert – 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Und so zieht sich der Spaß durch insgesamt sieben Staffeln, ein ständiger Kampf um Ressourcen, gegen die Borg oder die Spezies 8472. Ab Staffel Vier hat das Zuschauen besonders Spaß gemacht, denn dann stieg mit Jeri Ryan auch noch Seven of Nine in die Serie ein.

Zurück zum Video on Demand-Dienst  Watchever – die strahlen nach eigenen Informationen alle sieben Staffeln mit ihren 172 ungekürzten Episoden aus, entweder in der Originalfassung, oder in deutscher Sprache. Los geht es da ab dem 22. August 2014  und ich frage mich jetzt schon – wo bekomme ich die über 7000 freien Minuten her, um das Ganze zu schauen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. Ich bin mal gespannt, ob die Serie lange genug verfügbar ist um sie überhaupt vollständig zu schauen.

  2. Ha! Ich bin auch grade dabei die alle zu gucken. Guck’s aber bei Amazon Prime…

  3. Habe tatsächlich alle Staffeln bei Amazon Prime gesehen und die haben sogar eine App für die Xbox One.

    Was die app angeht macht Watchever seit 11/2013 leere Versprechungen, habe es zwischenzeitlich gekündigt.

  4. Voy läuft auch auf tele5

  5. Mal sehen was das für eine Bildqualität wird, da das Quellmaterial (ich denke mal DVD) schon bescheiden ist werden wir entweder eine Matschorgie feiern dürfen oder uns auf richtig große Downloads einstellen.

  6. @namerp besser als NTSC Digibeta wird es auch nicht werden, da die Episoden auf ebendiesem fertiggestellt wurden.

  7. Wäre ja durchaus interessant, wenn ich die Serie nicht mittlerweile zum ca. 10ten mal gesehen hätte.

  8. „Was die app angeht macht Watchever seit 11/2013 leere Versprechungen, habe es zwischenzeitlich gekündigt.“

    Watchever auf Android, PC, WII, PS3, PS4, LG und Samsung Smart TV und IOS reicht nicht? Aha…

  9. Ich konnte es gerade gar nicht fassen ^^ Ich schau die Serie nämlich gerade, aber via Amazon Prime. Love it!

    Btw. Die Figur Janeway hat imho Vorbildcharakter

  10. Ich könnte mich immer wieder aufregen das Star Trek: Enterprise nur so kurz lief.

  11. Hier ist mal wieder der Kran mit der alles entscheidenen Frage: Warum mieten sich die VoD-Anbieter Serien (hier: Folgen) nur für einen bestimmten Zeitraum? Der Kran befindet, dass dies kundenunfreundlich sei.

  12. @Kran: weil die nur für X Monate kaufen können und das kostet. Siehe auch: http://stadt-bremerhaven.de/watchever-will-transparenter-werden/

  13. Es gibt doch noch Trekkies – sehr schön :). Voyager schaue ich zur Zeit ebenfalls per Amazon Prime – I love it. Habe bei der Erstausstrahlung damals so viele Folgen verpasst. Die ganze Serie nun am Stück zu schauen ist wahrlich ein Genuss!

  14. Wo du die nötige Zeit abzwacken kannst wirst du nur selbst beantworten können. Aber, wenn du sie erstmal hast, dann erwarten dich wunderbare Stunden. Ich habe kürzlich erst das Abenteuer erneut mitverfolgen dürfen. Und auch wenn die damalige Produzenten noch auf 4:3 setzten und das akustische Feedback des LCARS kein Stück weniger nervig geworden ist, war ich traurig als dann die siebte Staffel ihr Ende fand. Irgendwie eine Männchen-Soap.

  15. Wolfgang D. says:

    Wär wirklich mal zu überlegen, auf VOD umzusteigen. Die drei Komplett-Boxen mit Babylon 5, Tool Time, und Monk liegen hier zu 2/3 ungesehen herum und nehmen nur Platz weg.

  16. Eine etwas Offtopic Frage.
    Gibt es neue Informationen zu dem Plan eine Android App zum Amazon Instant Prime Video zu veröffentlichen?
    Hat sich nach der Ankündigung Anfang Juli im Sande verlaufen.

  17. Frage eines Unwissenden:
    Geben die Video on Demand-Dieste eigentlich an bis zu welchem Zeitpunkt eine Serie im „Programm“ ist?

  18. Mr. Vulkanier – wir haben da aber immer noch ein Problem: Wir können leider über die Subraum-TV-Schnittstelle noch nicht in HD ausstrahlen!

    Gibt es Experten die wissen ob Voyager schon als Blu-Ray verfügbar ist?

  19. @Ernesto: Nein. Jedenfalls nicht mehr bei Amazon Prime. Als es noch Lovefilm hieß, gab es eine „Last Minute“ Rubrik, mit tagesgenauer Angabe.
    Das ist jetzt passé und die Umstellung kommt auch bei „alten“ Serien völlig überraschend. Ich war gerade mitten in der ersten Staffel Dr. Who und zack, sollte es € 2,49/Folge kosten – während sie bei Maxdome immer noch im Standardpaket enthalten ist.
    Es ist schwer durchschaubar und kein guter Kundenservice.
    Wäre ich nicht sowieso Prime Kunde, hätte ich den sehr schlechten VoD Service von Amazon längst gekündigt.
    Eher schwache Auswahl, vieles kostet trotz Prime extra, willkürlich scheinende Umstellung von inklusive Prime auf Extra bezahlen, funktioniert nur am PC oder Kindle (keine Android App, kein Chromecast) usw.

  20. Herrlich, endlich eine der besten Serien der letzten Jahre mal wieder schauen, wollte sie mir schon auf DVD zulegen.

  21. Jim Phelps says:

    Naja… mal schauen. Voyager ist eher so mittelgut, bei Deep Space Nine und The Next Generation wäre ich sofort am Start. Hat Amazon diese Serien im Sortiment?