Apple: iPadOS und iOS 15 auf dem Großteil aller aktuellen Geräte installiert

Apple hat neue Zahlen veröffentlicht, die recht gut erkennen lassen, wie weit verbreitet die einzelnen Systemversionen von iOS und iPadOS weltweit aktuell eigentlich sind. Gemessen wird hier, welche Systemversionen auf allen Geräten weltweit an einem festen Tag – hier der 11. Januar 2022 – auf den App Store zugegriffen haben. Berücksichtigt werden dabei zum einen alle Geräte, die innerhalb der letzten 4 Jahre von Apple veröffentlicht worden sind, aber natürlich auch alle anderen Geräte, die noch älter sind.

Zu erkennen ist hierbei, dass auf 72 % aller aktuellen iOS-Geräte bereits das aktuelle System iOS 15 installiert ist, bei den aktuellen iPads sind es 57 % mit iPadOS 15. Auf den iPhones sind nur 2 % aller aktuellen Geräte mit einem System unterwegs, das älter als iOS 14 ist. Bei iPadOS verhält es sich ähnlich, da sind 4 % der aktuellen Geräte mit einem System im Gange, das älter als iPadOS 14 ist.

Ein wenig anders sieht es hier noch im Vergleich mit allen am 11. Januar 2022 berücksichtigten Geräten aus, also auch jene, die schon vor mehr als 4 Jahren von Apple veröffentlicht worden sind. Dort sind 63 % aller iOS-Geräte mit iOS 15 unterwegs, 7 % halten es weltweit auch mit einem System aus, das älter als iOS 14 ist. Hierfür wird natürlich auch ein Grund sein, dass noch viele alte iPhones im Umlauf sind, die nun einmal nicht mehr mit den beiden letzten Systemversionen kompatibel sind. 49 % aller iPads sind gemäß Apples Messung mit iPadOS 15 ausgestattet. Immerhin noch 14 % arbeiten mit einem System, das älter als iPadOS 14 ist. Auch hier spiegelt sich wider, dass vor allem iPads auch viele Jahre nach ihrer Anschaffung noch gerne benutzt werden, obwohl sie vielleicht gar nicht mehr über ein aktuelles System verfügen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Die meisten Geräte die nicht mit IOS 14 o. 15 laufen dürften mit 12 laufen, welches Apple ja noch pflegt. Zeigt für mich aber die Langlebigkeit der Hardware.

  2. Ich finds lustig. Eben bei iPhone-ticker gelesen, das eine gewisse Update-Müdigkeit vorliegt weil die Zahlen, für Apple-Verhältnisse, relativ schlecht sind und hier werden die Zahlen lobend erwähnt 😀

  3. ich nutze noch zusätzlich ein iPad 3 und ein iPad mini (1st Gen), welche mit absurd alten iOS laufen. Aber für auf dem Laufband zum Netflix/YouTube gucken oder einen Anruf/Facetime & Co annehmen reichen sie auch weiterhin vollständig aus.

  4. Eure Berichterstattung ist zwar nicht falsch oder reißerisch, jedoch sehr gegensätzlich zu anderen:
    https://www.itopnews.de/2022/01/apple-nennt-zahlen-ios-15-relativ-schwach-verbreitet/

    Nur weil ihr den Vergleich mit der Vergangenheit scheut, lässt es sich formulieren als wären das gute Nachrichten.

    • Thomas Müller says:

      Eventuell sind die Zahlen einfach etwas schlechter, weil man nun die Wahl hat, weiterhin auf iOS 14 zu verbleiben und dennoch Sicherheitsupdates zu erhalten.

      Gerade bei Firmengeräten kann ich mir vorstellen, dass einige davon Gebrauch machen.

      Das selbe gilt auch für iOS 12 auf älteren Geräten.

      In diesen Fällen sind die „schlechteren“ zählen also nicht unbedingt negativ für Apple, sondern sie zeigen unter anderem auch den langen Updatesupport bei iOS 12 und die neue Wahlmöglichkeit bei iOS 14.

  5. Dirk der allerechte says:

    Seit dem neuesten Update habe ich das Problem dass alle iMessages trotz Focus aktiv in der Nacht durch kommen und alles schön klingelt auf iPad ,iPhone überall. Abhilfe schafft nur manuell auf lautlos zu stellen. Danke Apple fürs wecken jedes Mal

    • Bei mir nicht. Läuft wie tüt. Vielleicht stimmt doch eine Einstellung im jeweiligen Fokus nicht? (Meiner ist nachts „Schalfen“. Vier Personen sind nur freigegeben, dazu Threema, über den ich mit einer Person intensiv und anderen selten kommuniziere. Da weckt mich nix…..

  6. Kleiner Hinweis, falls Mitteilungen seltsamerweise durchkommen: In den einzelnen Mitteilungseinstellungen einer App gibt’s „Dringliche Mitteilungen“, „kritische Hinweise“ (z. B. bei Nina) usw., die setzen alles andere ausser Kraft. Hab mich auch gewundert warum ich einige Mitteilungen trotz Fokus „Arbeit“ erhielt.

    Und ehrlich gesagt finde ich die Lösung suboptimal, erst schafft man sowas wie Fokus usw., aber App-Herausgeber können das wieder umgehen. Zumal man sich wirklich jede einzelne App ansehen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.