Anzeige

Apple Fitness+: Hinweise deuten auf Start mit iOS 14.3 und watchOS 7.2 hin

Apple wird angeblich noch in diesem Jahr mit einem neuen Service um die Ecke kommen. Fitness+ heißt der Dienst und soll euer virtueller Fitnesstrainer werden. Personal Trainer geben per Video Anleitungen und machen mit euch gemeinsam verschiedene Workouts – alles in der Fitness-App. Wer hierzulande Interesse an sowas hat, muss aktuell auf OnePeloton oder Ähnliches ausweichen. Fitness+ wird vorerst auch nicht in Deutschland erscheinen, sondern sich auf die USA und ein paar andere Länder konzentrieren.

Dennoch stellt sich der eine oder andere eventuell die Frage, wann der Dienst starten wird. Aktuell gab es wenig Neuigkeiten dazu, heute Morgen – nach dem Update auf die aktuelle watchOS 7.2 Beta – zeigte mir die Apple Watch jedoch Neuerungen im Update an. Darunter befand sich auch Fitness+, was natürlich noch nicht nutzbar ist.

Auch in iOS 14.3 haben die Kollegen bei MacRumors in den Datenschutz-Einstellungen einen halbfertigen Toggle dafür gefunden. Ich konnte das Ganze jedoch weder mit dem Umstellen der Region noch der Sprache reproduzieren.

Sollte Apple also dabei bleiben, werden wir mit dem Start von iOS 14.3 und watchOS 7.2 wohl den neuen Service zu Gesicht bekommen. Da wir aktuell – es ist Mitte November – jedoch erst bei Beta 2 sind, stellt sich die Frage, ob Apple das Ganze noch in diesem Jahr auf die Straße bringen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. War interessiert, aber ist dann doch zu teuer für das was es ist. Mir jedenfalls. Außerdem der deutsche Markt mal wieder außen vor, das gefällt mir bei Apple auch nicht so gut.

    • Ist leider bei so gut wie jedem Anbieter der Fall, dass zum Start alles erstmal US Only ist. Besonders bei Abo-Modellen (bspw. XBOX Series Leasing) oder Sprachasisstenten Google, Alexa oder Siri.

  2. Ich freue mich darauf und bin auf jeden Fall dabei. Im Zusammenspiel mit der AppleWatch hoffe ich, dass es mich motiviert meinen A** mal von der Couch zu bewegen. 🙂 Mal sehen wie sich die Preise für Apple One dann gestalten und wie dieses mit der Familie zu teilen ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.