Apple Arcade: Diese Spiele fallen raus

Apple Arcade bietet einen ganzen Schwung von Spielen, die man ohne Kauf und In-App-Käufe nach Herzenslust herunterladen und spielen kann, denn man bezahlt ja bei Apple Arcade ein Abo, welches den Zugang zum Katalog erlaubt. Doch die erhaltenen Spiele sind nicht für immer drin. Man kann mittlerweile aber sehen, welche Spiele bald nicht mehr im Angebot von Apple Arcade zu finden sein werden. Sowohl unter macOS als auch unter iOS und iPadOS findet man im Reiter „Apple Arcade“ einen Punkt „Nur noch für kurze Zeit verfügbar„, wenn man recht weit nach unten scrollt. Dort seht ihr dan die Spiele, die bald nicht mehr „inklu“ sind.

Angebot
2022 Apple MacBook Air Laptop mit M2 Chip: 13,6" Liquid Retina Display, 8GB RAM,...
  • UNGLAUBLICH DÜNNES DESIGN – Das neu entwickelte MacBook Air ist mobiler als je zuvor und wiegt nur 1,24 kg. Mit diesem extrem...
  • MIT DER POWER DES M2 – Mit einer 8‑Core CPU der nächsten Generation, einer bis zu 10-Core GPU und bis zu 24 GB gemeinsamem...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Kann man sie dann nicht mehr nutzen wenn man sie geladen hat? Und was passiert mit den Spielen ? Kommen sie in den AppStore ?

    • derlinzer says:

      Unklar, da Apple nichts kommuniziert. Weder, wie es mit den Titeln/ Savegames weitergeht, noch, wann die Titel rausfallen.

      Gaming scheint Apple bis heute nicht im geringsten zu interessieren.

      Scheint, als ob nur nur Microsoft das hinbekommt.

      • Hat bei Microsoft aber auch gedauert, nech 😉

        Ist ja nicht so, dass sie die Xbox immer wollten oder mit der Xbox One nicht versucht haben, massiv mehr Geld mit Bindung, Onlinezwanzg und TV-Ankopplung zu machen, die sich weit vom Gaming entfernt hat. Oder wie spät sie verstanden haben, dass sie große First-Party-Titel brauchen.

        Also Microsoft hat es zwar verstanden, die haben es aber auch jahrzehnte nicht so recht verstanden, sondern eher mitgetragen, weil es sich immer irgendwie gelohnt hat.

        • derlinzer says:

          Und deine Erklärung was irgendwann mal in der Vergangenheit gewesen sein soll hat jetzt was genau mit aus Abo verschwindenden Titeln und Fragen zu Verfügbarkeit und Spielständen zu tun?

  2. Zeigt nur wie egal Apple Gaming immer noch ist. Einfach nur ein Angebot, um eines zu haben. Kaum Spiele und dann werden auch noch welche gestrichen. Bislang dachte ich, die paar Dinger, die da interessant sind, bleiben für immer verfügbar. So macht es ja noch weniger Sinn. Selbst für 1,99 Euro wäre mir das dann zu teuer. Zumal es die wirklich guten Spiele wie Pocket City eh auch als Kauf und ohne Mikrotranskationen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.