Apple: App Store konnte den Jahresumsatz 2020 um 24 Prozent steigern

In einer aktuellen Pressemitteilung informiert Apple über die Umsatzzahlen, die man im Jahr 2020 durch den hauseigenen App Store erzielen konnte. Demnach konnte man den Umsatz über den Store um 24 Prozent steigern, was einem Gesamtumsatz von 643 Milliarden US-Dollar ausmacht. Natürlich war hierfür die treibende Kraft vor allem die globale Pandemie und die daraus resultierende Notwendigkeit, alles möglichst virtuell realisieren zu können.

So waren es aber vor allem auch Gaming-Apps, die im vergangenen Jahr besonders oft erworben wurden – auch dies dürfte niemanden wundern. Anhand einer neuen Studie versucht das Unternehmen außerdem darzulegen, wie es vor allem kleineren Entwicklerteams und Unternehmen im vergangenen Jahr dabei geholfen hat, auf dem weltweiten Markt einzuschlagen.

Laut Apple bestehe der App Store zu mehr als 90 Prozent aus Produkten, die von entsprechend „kleinen“ Entwicklern erdacht worden sind. Hierzu zählt man Entwickler, deren Jahresumsatz kleiner als eine Million US-Dollar ausfällt und deren Apps insgesamt weniger als eine Million Mal heruntergeladen wurden. Seit nunmehr sechs Jahren konnte die Zahl dieser Entwickler laut der Studie um über 40 Prozent wachsen.

Ebenso sollen laut jener Studie über 75 App-basierte Unternehmen ein Wachstum verzeichnet haben, so unter anderem durch Übernahmen oder den Gang an die Börse. Hierzu gehören unter anderem Bumble Inc. mit ihrer Dating-App, die durch ihren Börsengang im Februar immerhin 2,2 Milliarden einheimsen konnten. Natürlich macht Apple im selben Atemzug auch Werbung für sein Store-internes Zahlungssystem. Demnach unterstütze man dort mittlerweile über 40 Sprachen, 45 Währungen und annähernd 200 lokale Zahlungsmethoden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Schön zu sehen dass sie doch wissen wieviel Umsatz sie mit dem AppStore machen.
    Kam bei der Gerichtsverhandlung letztens doch noch ganz anders rüber 😉

  2. Und wie viel kassieren sie davon ? 30 % ? —> ~190 Mrd !?

    • Die 30% gelten ja für viele Entwickler nicht mehr, aber es wird trotzdem eine sehr große Summe sein.

      • Aber erst seit kurzen und für eher einen kleinen Anteil der Umsätze wegen den kleinen Entwicklern.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.