Android Wear 2.0: Standalone-Apps, Watchface-Komplikationen, Fitness und neue Eingabemethoden

android wear artikel logoAndroid Wear, Googles System für Smartwatches, konnte sich ebenfalls ein paar Minuten der Google I/O-Keynote sichern. Android Wear 2.0 ist ab heute als Preview-Version verfügbar und wird im Herbst dann final erscheinen. Android Wear 2.0 wird eine Menge neue Funktionen bringen, die vor allem die Smartwatch vom Smartphone entkoppeln. Aber auch am Design schraubt Google, mehr Material Design und dunkler wird es werden. Erstes Highlight von Android Wear 2.0 sind Standalone-Apps. Sie benötigen keine Verbindung zum Smartphone, können direkt mit dem Netz kommunizieren, entweder per WLAN oder per Mobilfunk. So lässt sich dann zum Beispiel Spotify streamen, auch wenn das Smartphone zuhause ist.

aw_20_02

Watchfaces erhalten ebenfalls eine Neuerung, eine Complications-Schnittstelle. Ja, man muss es so sagen, man kennt es ja von der Apple Watch. Apps können Informationen direkt auf dem Watchface anzeigen, welches Watchface dafür genommen wird, spielt keine Rolle. Diese kleinen Zusatzinformationen führen auch direkt in die entsprechenden Apps, eine tolle Funktion, die man kaum noch missen möchte, wenn man sie einmal für sich konfiguriert hat. Auch hier wieder Spotify als Beispiel, die Steuerung kann direkt über das Watchface erfolgen.

aw_20_01

Auch die Eingabe ist ein Problemkind der kleinen Smartwatch-Displays. Hier wird es künftig die Möglichkeit geben, handschriftliche Eingaben zu tätigen, auf Smart Replies zurückzugreifen oder die Tastatur zu nutzen. Die Google Fit-Integration wird verbessert. Aktivitäten werden automatisch erkannt und können von anderen Apps auch über eine API genutzt werden. Sieht alles ganz interessant aus und sollte bis Herbst durchaus in der Lage sein, Android Wear Smartwatches ein ganzes Stück attraktiver zu machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Sah sehr interessant aus.
    Die Frage ist natürlich, wie es in Deutschland mit dem Mobilfunk für solche Geräte aussieht. Benötigen die dann eine extra SIM-Karte? Bei den Preisen hierzulande für solche Dienste wohl eher dann nicht attraktiv. Reicht schon was ich für die Karte in meinem Smartphone blechen muss.

    Ansonsten sah die UI schon echt ansprechend aus, muss ich sagen.
    Jetzt noch ordentliche Akku-Laufzeiten und das Teil könnte sogar nützlich werden.

  2. wo gibt es die Preview?

  3. Mithrandir says:

    @Chris: Für 4,95 € im Monat kann ich zu meinem Magenta Mobil M ne zusätzliche SIM-Karte dazubuchen. Geht eigentlich. Mit den 3 GB, die ich im Tarif habe, komme ich mit einem zusätzlichen Verbraucher gut hin.

  4. Hier gibts die Preview:
    https://developer.android.com/wear/preview/downloads.html

    Aber leider nicht für meine LG G Watch R, hoffe das Update kommt dann trotzdem…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.