b2gdroid gibt Android Smartphones das Look & Feel von Firefox OS

Wer schon immer einmal Mozillas Firefox OS auf seinem Android-Smartphone ausprobieren wollte, aber den Flashvorgang (oder gar MultiROM) scheute, bekommt nun eine einfachere Möglichkeit, sich die ganze Sache einmal näher zu betrachten. b2gdroid erfordert nichts weiter als die Installation einer App, um das Gaia Firefox OS-Feeling auf das Gerät zu bringen.

b2gdroid

Nutzer die b2gdroid bereits ausprobiert haben, berichten recht unterschiedlich. Viele Lags, allgemein scheint b2gdroid auf High-End-Geräten besser zu laufen als auf schlechter ausgestatteten Geräten. Feedback zu einzelnen Geräten gibt es in diesem Etherpad. Voraussetzung zum Ausprobieren von b2gdroid ist ein ARM-Gerät, Smartphones, die auf Intels x86-Prozessoren basieren, gelingt die Installation (noch) nicht.

b2gdroid ist eine Homescreen-Alternative, praktisch ein Launcher, der Look & Feel von Firefox OS bringen soll. Der Entwickler teilt mit, dass nicht alles exakt so ist wie unter Firefox OS, es aber ausreichen sollte, um Verbesserungsvorschläge von Nutzern zu erhalten, die sich eben nicht der Mühe aussetzen, ein Gerät komplett mit Firefox OS zu flashen oder gar ein Firefox OS-Gerät zu kaufen. Wer einmal reinschnuppern möchte, findet den Download und die Anleitung auf dieser Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. Ok, nur: wer sollte das wollen??

  2. Simple Antwort: Die Firefox OS mal testen wollen ohne sich ein Smartphone mit Firefox OS kaufen zu wollen.

  3. Mann, die Bilder oben reichen mir da. Furchtbar… Ist ja so als würde man gern mal Gingerbread auf nem Lollipop-Gerät testen wollen.

  4. So wird FFOS wohl enden. Android Unterbau damit man Apps hat, und eine Art wie die FlymeOS GUI samt integriertem Browser.

  5. Da muss ich Hattich Recht geben.
    Sieht furchtbar aus.

  6. Jaja, über Geschmack kann man nicht streiten.
    Bei mir crasht diese App (SmartPhone THL T200). Voriges Jahr hatte ich mir mal ein „Original-FireFoxOS-„SmartPhone von ZTE zugelegt, da ich neugierig auf die Oberfläche war. Ich habe es bisher zwecks Tethering genutzt (ist am einfachsten implementiert).
    Man stellt mittlerweile immer mehr fest, dass Programme jeglicher Art mehr und mehr nur noch an der Optik geändert werden. Funktionell ist wohl (fast) alles ausgereizt.
    Irgendwie sind die SmartPhone-Betriebssystem alle gleich „schön“, wenn man sich daran gewöhnt hat…. Man sieht das ja auch daran, dass es diese „Launcher“ (auch für Win8.x) gibt….